Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise
Menü

Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise

23.01.2019

Klinische Studie bestätigt die Effektivität von CardioSecur® im präklinischen Einsatz im Rettungswagen

Die rasche Positionierung von CardioSecur im präklinischen Bereich ermöglicht, zeitsparend und in beispielloser Datentiefe zu arbeiten – zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Universität Heidelberg. Dazu wurde CardioSecur für einen Zeitraum von mehr als sieben Monaten in Rettungswägen im Raum Heidelberg getestet.

mehr lesen
23.01.2019

Wenn Blut dem Herzen schadet

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Frankfurt haben erstmalig nachgewiesen, dass ein Zusammenhang zwischen genetisch veränderten Blutstammzellen und dem Auftreten einer Herzschwäche nach Infarkten besteht. Auf Grundlage dieser Erkenntnis könnten neue Möglichkeiten der Vorbeugung entstehen.

mehr lesen
23.01.2019

Corona-Stiftung sucht Nachwuchsforschergruppe für Kardiovaskuläre Erkrankungen

Im Rahmen ihres Förderprogrammes unterstützt die Corona-Stiftung im Stifterverband bis zu zwei Forschungsgruppen im Bereich kardiovaskuläre Erkrankungen. Die Stiftung stellt Mittel in Höhe von bis zu einer Million Euro bereit. Nachwuchswissenschaftler* können sich bis zum 31. März 2019 bewerben. Pathophysiologische Prozesse stehen ebenso im Zentrum des Interesses des Förderprogramms wie die Bedeutung von Komorbiditäten für die Entstehung kardiovaskulärer Folgeschäden.

mehr lesen
21.01.2019

EU-Zulassung von ERLEADA® (Apalutamid) für die Therapie des Hochrisiko-M0CRPC

Die Europäische Kommission (EC) hat die Marktzulassung von ERLEADA® (Apalutamid) für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit nicht-metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (M0CRPC, nm-CRPC) und hohem Metastasierungsrisiko (PSA-Verdopplungszeit kleiner/gleich 10 Monate) erteilt. Bei dem neuen Wirkstoff von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson...

mehr lesen
21.01.2019

Nivolumab plus Ipilimumab first-line bei fortgeschrittenem RCC mit intermediärem oder ungünstigem Risikoprofil zugelassen

Die Europäische Kommission hat der Kombination von Nivolumab (Opdivo®) und Ipilimumab (Yervoy®) als Erstlinientherapie für Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom (RCC) mit intermediärem oder ungünstigem Risikoprofil die Zulassung erteilt. Damit wurde erstmals eine immunonkologische Kombinationstherapie für Patienten mit dieser Art der Tumorerkrankung in der Europäischen...

mehr lesen
21.01.2019

Evaluation der diagnostischen Leukapherese bei minimaler Resterkrankung

Die Identifikation zirkulierender Tumorzellen stellt einen vielversprechenden Ansatz zur Optimierung von Therapieentscheidungen beim malignen Melanom dar. Am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) wird ein neues Nachweisverfahren erprobt, durch das langfristig die Prognose betroffener Patienten verbessert werden soll. Das Projekt erhält eine Anschubfinanzierung durch die...

mehr lesen
21.01.2019

Leitlinie zur Diagnose und Behandlung des Ösophaguskarzinoms aktualisiert

Etwa 5.700 Männer und 1.700 Frauen sind nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts im Jahr 2018 neu an Speiseröhrenkrebs erkrankt – damit zeigen die Erkrankungszahlen eine steigende Tendenz. Speiseröhrenkrebs ist aufgrund seiner Lage und wegen häufiger Begleiterkrankungen komplex in der Therapie und muss interdisziplinär behandelt werden. Daher kommt der Leitlinie, die das...

mehr lesen
14.01.2019

13. EANO-Kongress: Neue Perspektiven in der Therapie des Glioblastoms

Für Patienten mit Glioblastom besteht ein großer Bedarf an neuen Behandlungsoptionen. Für die Erkrankung gibt es derzeit keine kurativen Behandlungsansätze. Nach der Erstlinientherapie, also der operativen Entfernung des Tumors gefolgt von kombinierter Radio-/Chemotherapie, kommt es fast immer zu Rezidiven1; zudem brachten zahlreiche neue Therapieansätze der letzten Jahre bisher...

mehr lesen
14.01.2019

EU-Zulassung für Pembrolizumab (KEYTRUDA®) als Monotherapie zur adjuvanten Behandlung des Melanoms

MSD gab kürzlich bekannt, dass die Europäische Kommission den PD-1 (Programmed Cell Death 1 Protein)-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) als adjuvante Behandlung von Erwachsenen mit Melanom im Stadium III mit Lymphknotenbeteiligung nach einer vollständigen Resektion zugelassen hat. Diese Zulassung beruht auf Daten der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie EORTC1325/KEYNOTE-054, die...

mehr lesen
14.01.2019

Eliminierung des Zervixkarzinoms durch HPV-Impfung und Vorsorgeuntersuchungen möglich

Die Inzidenz des Zervixkarzinoms könnte in Australien ca. bis zum Jahr 2035 auf weniger als vier Erkrankungen pro 100.000 Frauen pro Jahr sinken. Diese Kalkulation, die Michaela Hall und Mitarbeiter in The Lancet Public Health publiziert haben, käme einer Eliminierung der Krebserkrankung als „Public-Health“-Problem in Australien gleich.1HPV-Impfung: Situation in Deutschland...

mehr lesen