Das Medizinportal
Menü

48 Neuigkeiten gefunden.

14.08.2019

Adhärenz in der Therapie der Multiplen Sklerose: Erste Praxiserfahrungen mit dem COPAXONE PEN® 40 mg

Glatirameracetat (GA, COPAXONE®) hat sich seit über 15 Jahren in der Real-Life-Therapie der schubförmigen Multiplen Sklerose bewährt. Seit März 2019 steht mit dem COPAXONE PEN® 40 mg eine neuartige Anwendung als Fertigpen zur Verfügung, der die dreimal wöchentliche subkutane Gabe des bewährten Immunmodulators Glatirameracetat 40 mg/ml wesentlich vereinfacht. Der Fertigpen erlaubt...

mehr lesen
14.08.2019

Erstmals früher Schritt der zellulären Störung bei Alzheimer erkannt – Direkte toxische Wirkung von beta-Amyloid

Überaktive Nervenzellen in bestimmten Hirnbereichen gelten als eine frühe Erscheinung bei Alzheimer. Erstmals gelang es einem Team der Technischen Universität München (TUM) die Gründe und Mechanismen dieses anfänglichen und damit wichtigen Schritts grundlegend aufzuklären. Der aktivierende Hirnbotenstoff Glutamat kann nicht schnell genug abtransportiert werden und verstärkt somit...

mehr lesen
14.08.2019

Kribbeln in Fingern und Händen – Nutzung von Smartphones und Nerven-Engpass-Syndrom

Die intensive Nutzung von Smartphones fördert vermutlich einen Nerven-Engpass im Handgelenk mit schmerzhaften Taubheitsgefühlen, das sogenannte Karpaltunnelsyndrom (KTS). Das belegen aktuelle Studien aus Asien. „Drehende Bewegungen im Handgelenk verstärken das KTS, das ist bekannt“, bestätigt Professor Dr. med. Helmut Buchner von der Deutschen Gesellschaft für Klinische...

mehr lesen
30.07.2019

Morbus Parkinson: Studie bringt oxidativen Stress mit der Ausbreitung anormaler Proteine in Verbindung

Bei der Parkinson-Erkrankung verbreiten sich anormale Proteine im Gehirn. Oxidativer Stress könnte dafür eine treibende Kraft sein. So lautet das Ergebnis aus Laborstudien von Forschern des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Die Ergebnisse sind im „Journal of Clinical Investigation“ veröffentlicht.Der Morbus Parkinson ist eine neurodegenerative...

mehr lesen
30.07.2019

Versteckte Dynamik in neuronalen Netzwerken entdeckt

Neuronale Netzwerke im Gehirn verarbeiten Informationen besonders gut, wenn sie sich in der Nähe eines kritischen Punkts befinden. Davon gingen Hirnforscher bis jetzt aufgrund theoretischer Überlegungen aus. Doch in experimentellen Untersuchungen der Hirnaktivität fanden sich weniger Anzeichen für solche kritischen Zustände, als eigentlich zu erwarten wäre. Wissenschaftlerinnen und...

mehr lesen
30.07.2019

5. Kongress der European Academy of Neurology (EAN) in Oslo – Optimierung der Levodopa-Therapie mit Safinamid in der „Real World“

Die Therapie des Morbus Parkinson ist weit mehr als die Kontrolle der motorischen Symptome. Behandelt werden müssen auch zahlreiche, das Leben der Patienten beeinträchtigende nichtmotorische Symptome wie Depressionen, Fatigue, Schlafstörungen und Schmerzen. Mit Safinamid (Xadago®) als Zusatztherapie lassen sich die Parkinson-Patienten umfassend behandeln und ihre Lebensqualität...

mehr lesen
16.07.2019

Enzym für gefährliche Eigenschaften von Hirntumor-Stammzellen verantwortlich

Wenn Hirntumoren nach einer Therapie zurückkehren, geht dies auf das Konto von Krebsstammzellen, denen die Behandlung nichts anhaben konnte. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum suchten nun nach charakteristischen Proteinen, die die Hirntumor-Stammzellen auszeichnen. Dabei identifizierten sie ein Enzym, das für die gefährlichen Stammzelleigenschaften des Glioblastoms verantwortlich ist und gleichzeitig eine mögliche „Achillessehne“ darstellt, an der die Zellen verwundbar sind.

mehr lesen
15.07.2019

Digitaler Zwilling für personalisierte Medizin – Schick den Avatar zum Arzt

Komplett virtuelle Doppelgänger sollen dereinst die Medizin revolutionieren. Empa-Forschende entwickeln bereits jetzt einen digitalen Zwilling, der maßgeschneiderte Therapien ermöglichen soll. Ziel ist es, diesen Avatar anzeigen zu lassen, wie ein Schmerzpatient oder ein Diabetiker individuell behandelt werden muss. Dabei erlaubt der digitale Zwilling auch eine personalisierte Prognose des Therapieverlaufs.

mehr lesen
15.07.2019

Graphic Recordings erklären ADHS-Symptomatik und Wirkweise von Methylphenidat und Dexamfetamin

Oft fallen Patienten die wichtigen Fragen zu ihrer (neudiagnostizierten) Erkrankung erst ein, nachdem Sie die Arztpraxis verlassen haben. Vielleicht hat der Arzt auch Fachausdrücke benutzt, die der Patient noch einmal erklärt haben möchte. Oder aber Angehörige, wie zum Beispiel die Eltern, möchten sich über die Wirkweise des verordneten Medikaments informieren. Dies Alles sind gute Gründe, warum MEDICE jetzt laienverständliche Informationen zu den beiden, in der Therapie der ADHS eingesetzten Wirkstoffen Methylphenidat und Dexamfetamin anbietet.

mehr lesen
01.07.2019

G-BA beschließt Zusatznutzen für Novartis Gilenya® zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit hochaktiver Multipler Sklerose (MS)

Die Novartis Pharma GmbH, Nürnberg, gibt bekannt, dass der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 20. Juni 2019 über den Zusatznutzen von Gilenya (Fingolimod) entschieden hat. Als zweckmäßige Vergleichstherapie wurde unter Berücksichtigung des Zulassungsstatus Interferon beta-1a i. m. oder Interferon beta-1b i. m. oder Glatirameracetat herangezogen.

mehr lesen