Das Medizinportal
Menü

41 Neuigkeiten gefunden.

19.09.2017

»Herr Doktor, es gibt nichts Sichereres als natürliche Verhütung…«

Eine 49-jährige IIP mit bekanntem großem Uterus myomatosus stellte sich zur Vorsorge vor. Beim Ultraschall konnte festgestellt werden, dass das Myom größer geworden war und nun einen Durchmesser von über 7 cm hatte (Abb. 1). Duplex war unauffällig. Sie wurde über Hysterektomie bei bestehendem Wachstum des Myoms aufgeklärt, was sie ablehnte.Sie hatte bei der Menstruation keine...

mehr lesen
22.08.2017

Mehr Wissen über Mikronährstoffe in der Schwangerschaft und Stillzeit

Um die Versorgung von schwangeren und stillenden Frauen weiter zu verbessern, unterstützt Bayer die kontinuierliche berufsbegleitende Fortbildung medizinischer Fachkräfte auf dem Gebiet der frühen Ernährung und ist dazu eine Partnerschaft mit der Early Nutrition eAcademy (ENeA) eingegangen. Gynäkologen, Kinder- und Allgemeinärzte, Hebammen und Pflegekräfte können an einer...

mehr lesen
07.08.2017

Medizinischer und wirtschaftlicher Nutzen eines HPV-basierten Gebärmutterhalskrebs-Screenings für Deutschland bestätigt

Die Inzidenz (9,7 Frauen pro 100.000 Frauen, 2012) und die Mortalität (2,4 Fälle pro 100.000 Frauen, 2012) von Gebärmutterhalskrebs sind auch in Deutschland nach wie vor relativ hoch. Als wichtigster Risikofaktor des Gebärmutterhalskrebs gilt eine Infektion mit humanen Papillomviren (HPV). Während die Mehrheit der HPV-Infektionen spontan ausheilt, persistiert ein Teil der...

mehr lesen
07.08.2017

HIV-Therapie: Einmal tägliche Gabe von Raltegravir in Europa zugelassen

Die europäische Kommission hat den Integraseinhibitor Raltegravir (ISENTRESS®) nun auch für die einmal tägliche Gabe zugelassen: Die empfohlene Dosierung beträgt einmal täglich 1.200 mg (2 Tabletten à 600 mg). Die neue 600-mg-Filmtablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden und ist indiziert in Kombination mit weiteren antiretroviralen Arzneimitteln für...

mehr lesen
07.08.2017

Hepatitis C: Die Behandlung muss billiger werden

Am Welt-Hepatitis-Tag am 31.07.2017 forderte Ärzte der Welt die Bundesregierung und die Krankenversicherungen auf, schärfer gegen Wucherpreise bei lebensrettenden Medikamenten vorzugehen. Weltweit sind 71 Millionen Menschen mit Hepatitis C infiziert. Die Krankheit ist in den meisten Fällen heilbar. Trotzdem sterben viele daran, weil die Therapie zu teuer ist. Schuld an den hohen...

mehr lesen
07.08.2017

Mangelnde Investitionen in das Stillen lassen Babys und Mütter weltweit im Stich

Laut einem neuen Bericht von UNICEF und WHO in Zusammenarbeit mit dem Global Breastfeeding Collective, einer neuen Initiative zur Steigerung der globalen Still-Raten, erfüllt kein Land der Welt die empfohlenen Standards für das Stillen. Die Global Breastfeeding Scorecard wertete 194 Nationen aus und stellte fest, dass nur 40 Prozent der Kinder unter sechs Monaten exklusiv gestillt...

mehr lesen
24.07.2017

Erste gemeinsame Tagung zur Fetalen Alkohol Spektrums-Störung (FASD) in Berlin

Fetal Alcohol Spectrum Disorders, FASD oder Alkoholspektrumstörung heißt die Behinderung, mit der jedes Jahr in Deutschland zwischen 3.000 und 4.000 Kinder zur Welt kommen. FASD ist wahrscheinlich die häufigste angeborene Störung mit Intelligenzminderung. FASD entsteht, wenn die Mutter während der Schwangerschaft Alkohol trinkt. Um Ärzte und Öffentlichkeit für das Thema FASD zu...

mehr lesen
18.07.2017

Arme Kinder sehen schlechter. Stiftung Auge: Mehr Prävention für sozial benachteiligte Familien

Armut im Kindesalter kann eine gesunde Entwicklung des Sehvermögens gefährden. Das belegen Studien und die Ergebnisse von Schuleingangsuntersuchungen. So leiden Kinder aus sozial benachteiligten Familien häufiger an Sehschwäche oder schielenden Augen und fallen beim Sehtest öfter durch als Kinder aus wohlhabenderen Familien. Die Stiftung Auge fordert in diesem Zusammenhang mehr...

mehr lesen
10.07.2017

Jede siebte Schwangere ist zuckerkrank

13,2 % aller Schwangeren in Deutschland können Kohlenhydrate nur verzögert verwerten und weisen deshalb im Blutzuckertest erhöhte Blutzuckerwerte auf. Sie selbst, aber auch das Baby werden durch das zu hohe Zuckerangebot im Blut belastet. Diese Veränderung wird als "Schwangerschafts-Diabetes" bezeichnet und heilt bei richtiger Diät oder Therapie meistens nach der Geburt aus. Wird...

mehr lesen
05.07.2017

Sommer, Sonne, Sorgen: Unfälle bei Kindern vermeiden

Der Sommer ist auch bei uns angekommen: Baden im Baggersee, Grillen im Garten und ausgedehnte Fahrradtouren stehen in den Sommerferien bei Kindern hoch im Kurs. Die Sommerlaune verfliegt aber ganz schnell, wenn den Jüngsten etwas passiert. Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V. (DGKCH) rät daher besonders beim Grillen und Baden zur Vorsicht.Brandbeschleuniger wie...

mehr lesen