Das Medizinportal
Menü

671 Neuigkeiten gefunden.

04.11.2019

Neuer Ansatz zur Behandlung von Krebs: Ferroptose-Suppressor-Protein entdeckt

Ein Forscherteam unter der Leitung des Helmholtz Zentrums München und der Universität Würzburg identifizierte ein Enzym, welches vor dem eisenabhängigen Zelltod Ferroptose schützt: Ferroptose-Suppressor-Protein-1, kurz FSP1. Dieses Protein wird in einer Vielzahl von Krebszelllinien exprimiert und stellt daher ein attraktives medikamentöses Ziel für neuartige, auf...

mehr lesen
28.10.2019

Abemaciclib verlängert signifikant Überleben von Frauen mit fortgeschrittenem HR+, HER2- Brustkrebs

Eine aktuell präsentierte Analyse der placebokontrollierten Phase-III-Studie MONARCH 2 belegt, dass Abemaciclib [1] (Verzenios®) in Kombination mit Fulvestrant bei Frauen mit fortgeschrittenem HR+, HER2- Brustkrebs, die eine endokrine Vortherapie erhalten hatten, eine signifikante Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens um 9,4 Monate bewirkte [2]. Dieser positive Effekt war über...

mehr lesen
28.10.2019

Morbus Waldenström: Zulassungserweiterung von Ibrutinib in Kombination mit Rituximab

Erwachsene symptomatische Patienten mit Morbus Waldenström können alternativ zu einer Chemoimmuntherapie (CIT) seit August 2019 auch initial mit einer Kombination aus Ibrutinib (Imbruvica®) von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson und dem Anti-CD20-Antikörper Rituximab behandelt werden.1 Ausschlaggebend für die Zulassungserweiterung von Ibrutinib waren die...

mehr lesen
28.10.2019

Psychoonkologische Studie: Online-Programm „Make It“ unterstützt Krebskranke

Neben körperlichen Beschwerden ist es vor allem die Psyche, die Krebspatientinnen und -patienten zu schaffen macht: Die Sorge um das eigene Leben, aber auch um die Zukunft von Familie und Freunden kann Betroffene in eine tiefe Krise stürzen. Eine psychoonkologische Betreuung ist deshalb für jeden Patienten mit Krebs essenziell. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der...

mehr lesen
28.10.2019

Unerwartete Rolle des Proteins mTORC2 bei Darmkrebs

Neue Ergebnisse von ForscherInnen des Zentrums für Pathobiochemie und Genetik der MedUni Wien zeigen, dass ein Protein namens mTORC2, gegen welches gerade neuartige Krebsmedikamente entwickelt werden, bei Darmkrebs gar nicht aktiv ist. mTORC2-Aktivität fand sich nur in gewissen Immunzellen, die dieses Protein sogar zur Bekämpfung der Krebszellen benötigen.Ein Tumor besteht nicht...

mehr lesen
21.10.2019

ESMO 2019: Therapie mit Tecentriq® in Kombination mit platinhaltiger Chemotherapie erstmals auch beim Urothelkarzinom bestätigt

Mit der auf der Jahrestagung der European Society for Medical Oncology (ESMO) in Barcelona vorgestellten Studie IMvigor130 wurden nun erstmals positive Daten aus einer Phase-III-Studie mit einem Krebsimmuntherapeutikum in Kombination mit platinhaltiger Chemotherapie (Gemcitabin plus Cisplatin oder Carboplatin) beim fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom in der...

mehr lesen
21.10.2019

AMNOG-Verfahren zu Dacomitinib (Vizimpro®): „Kein Zusatznutzen“ trotz lebensverlängernder Wirkung

Dacomitinib (Vizimpro®) kann die Überlebenszeit von Patienten mit einer bestimmten Form von unheilbarem Lungenkrebs um mehr als sieben Monate verlängern [1]. Das Medikament ermöglicht Krebspatienten mit einer ungünstigen Prognose im Median fast drei Jahre Lebenszeit [1]. Darin jedoch erkennt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) keinen Zusatznutzen für Patienten [2]. Dieser...

mehr lesen
21.10.2019

Bewegung und Krebs: Neue internationale Empfehlungen veröffentlicht

Auch wenn Betroffene eine Krebserkrankung überstanden haben, können Krebstherapien unerwünschte Langzeitfolgen hinterlassen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Krebspatienten von einer gezielten Bewegungstherapie vor, während und nach onkologischer Behandlung profitieren können, um ihre Fitness zu verbessern, körperliche Funktionen wiederherzustellen und die Lebensqualität zu...

mehr lesen
14.10.2019

Antiemese bei Chemotherapie: AkyPRO-Studie bestätigt positive Eigenschaften der oralen Fixkombination NEPA

Chemotherapie-induzierte Nausea und Emesis (CINV) zählen zu den Nebenwirkungen, die Patienten unter einer Chemotherapie besonders belasten. Akute CINV-Episoden sind heute zumeist gut vermeidbar. Dennoch wird gerade das verzögerte Auftreten von Erbrechen und Übelkeit in der Praxis häufig unterschätzt und von den Betroffenen als sehr belastend wahrgenommen [1]. Die orale...

mehr lesen
14.10.2019

ESMO 2019 Zwischenergebnisse zur KEYNOTE-522 zeigen statistisch signifikanten Anstieg der pCR

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der European Society for Medical Oncology (ESMO) gab MSD Ergebnisse der pivotalen neoadjuvanten/ adjuvanten Phase-III-Studie KEYNOTE-522 bei Patientinnen mit triple-negativem Mammakarzinom (TNBC) im Frühstadium bekannt. Die Studie untersuchte als neoadjuvante Therapie den PD-1-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) in Kombination mit...

mehr lesen