Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise
Menü

Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise

114 Neuigkeiten gefunden.

13.11.2018

Detaillierte Ergebnisse der kardiovaskulären Outcome-Studie mit Praluent® (Alirocumab)

The New England Journal of Medicine (NEJM) hat am 7. November positive ausführliche Ergebnisse der Studie ODYSSEY OUTCOMES mit 18.924 Patienten publiziert. Alirocumab reduzierte das Risiko für schwere kardiovaskuläre Ereignisse signifikant um 15 % (p<0,001). Alirocumab war mit einem um 15 % geringeren Risiko für Tod jedweder Ursache assoziiert (Hazard-Ratio [HR] 0,85; 95 %-Konfidenzintervall [KI] 0,73 bis 0,98) [1].

mehr lesen
13.11.2018

Sozialer Stress kann Herz und Gefäße schon im Kindesalter schädigen

Armut ist auch in Deutschland ein Herz-Kreislauf-Risiko. Experten führen die erhöhte Zahl von Herzinfarkten und Schlaganfällen bei Menschen mit benachteiligtem sozioökonomischen Hintergrund unter anderem auf soziale Stressoren zurück. Sie erklären, dass diese auch schon im Kindes- und Jugendalter auftreten und langfristige Auswirkungen haben können. Die Vorbeugung kardiovaskulärer Erkrankungen sollte daher bereits in Kindheit und Jugend ansetzen.

mehr lesen
13.11.2018

Erektile Dysfunktion – ein Marker für die Herzgesundheit

Die erektile Dysfunktion (ED) kann auf vaskuläre Schädigungen im Penis zurückgehen. Dies verbindet die ED im Allgemeinen mit kardiovaskulären Erkrankungen. Seit Langem wird daher ein Zusammenhang zwischen ED und kardiovaskulärem Risiko postuliert. Tatsächlich zeigten Studien, dass die ED ein früher Marker für eine symptomatische Herz-Kreislauf-Erkrankung – bis hin zum Herzinfarkt oder Schlaganfall– sein kann. Heute betrachten Experten für Männergesundheit den Penis daher häufig „als die Antenne des Herzens“.

mehr lesen
24.10.2018

Digitaler Blutdruck-Pass für Versicherte

Bluthochdruck gehört weltweit zu den häufigsten Krankheitsbildern. Mit der richtigen Behandlung lassen sich die Werte jedoch oft wieder in den Normalbereich bringen. Grundlage hierfür sind zuverlässige Daten. Die R+V Betriebskrankenkasse hat daher mit dem Schwabacher Anbieter der digitalen Lösung „BlutdruckDaten“ ein Pilotprojekt gestartet: Neueingeschriebene Nutzer verschiedener Disease Management Programme können seit Mitte Oktober die Premium-Version des digitalen Blutdruck-Passes kostenfrei nutzen – und so ihren behandelnden Arzt unterstützen.

mehr lesen
24.10.2018

Neue Studie zum Zusammenhang von Schlaganfall und Herzschädigung

Warum treten Herzerkrankungen und Schlaganfälle so häufig gemeinsam auf? Wie kann die Versorgung von Schlaganfallpatienten mit Herzinfarkt verbessert werden? Das untersuchen Neurologen und Kardiologen gemeinsam in der PRAISE-Studie. Diese wird unter Leitung der Charité – Universitätsmedizin Berlin durchgeführt und ist die erste Kooperation des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) und des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Die beiden deutschen Gesundheitsforschungszentren fördern die Studie über zwei Jahre mit rund einer Million Euro.

mehr lesen
24.10.2018

Antiblockiersystem in Arterien schützt vor Herzinfarkt

Tübinger Biochemiker haben einen körpereigenen Mechanismus entdeckt, der die Entstehung gefährlicher Blutgerinnsel im Inneren von Blutgefäßen, sogenannter Thrombosen, verhindern kann. Bislang wurde dieses natürliche Antiblockiersystem für Arterien vor allem an Mäusen untersucht. Erste Untersuchungen mit menschlichen Zellen haben die Ergebnisse bestätigt, so dass sie sehr wahrscheinlich auf Menschen übertragbar sind.

mehr lesen
19.10.2018

Behandlung mit Abbots MitraClip™ ist medikamentöser Therapie überlegen

Abbott hat die positiven klinischen Ergebnisse einer randomisierten kontrollierten Studie bekanntgegeben, in der die Behandlung mit dem MitraClip™ Implantat gemäß optimaler medikamentöser Therapie (GDMT) bei ausgewählten Patienten mit sekundärer (bzw. funktioneller) Mitralinsuffizienz (MI) oder aufgrund fortgeschrittener Herzinsuffizienz verglichen wurde.

mehr lesen
19.10.2018

Herz-Lungen-Maschine seit 65 Jahren erfolgreich im Einsatz

Seit 1958 wird die Herz-Lungen-Maschine (HLM) erfolgreich in deutschen Operationssälen eingesetzt. Als Durchbruch für die Herzchirurgie galt die vom Herzchirurgen John Gibbon erstmals 1953 durchgeführte Herzoperation, bei der die HLM 45 Minuten die totale Herz-Kreislauf-Funktion der Patientin übernahm.

mehr lesen
19.10.2018

„Eiskalter“ Eingriff gegen Vorhofflimmern: Neuer Kryoballon erstmals weltweit eingesetzt

Herzrasen, innere Unruhe und Schwindel – diese und weitere Symptome können auf Vorhofflimmern hindeuten. Falls eine medikamentöse Therapie nicht ausreicht, kann den Patienten eine Kryoablation helfen, also eine gezielte Verödung der Lungenvenen mit Kälte, um den Herzrhythmus störende elektrische Signale zu unterbinden. Weltweit erstmalig haben Kardiologen an der Klinik für Innere Medizin II Anfang Oktober bei diesem Verfahren einen neuartigen Kryoballon eingesetzt.

mehr lesen
05.10.2018

In 30 Sekunden zur schnelleren Diagnose

EKG sind nicht gleich EKG. Apples kürzlich vorgestelltes 1-Kanal-Elektrokardiogramm (EKG) auf seiner Series 4 Apple Watch ist ein großer Fortschritt bei der Überprüfung der Herzaktivität jenseits eines Pulsmessers. Es bietet die Möglichkeit, potentielle Arrhythmien zu erkennen. Ärzte benötigen jedoch mehr, um eine Diagnose zu stellen. Ein ergänzendes, aber fundierteres mobiles EKG-System das diese Lücke schließt, ist CardioSecur, ein einzigartiges App-basiertes 15-Kanal-EKG. Ein direktes Feedback in der App - ob medizinische Hilfe benötigt wird - bietet dem Nutzer jederzeit und überall zusätzliche Klarheit und Sicherheit.

mehr lesen