Das Medizinportal
Menü

176 Neuigkeiten gefunden.

10.07.2019

Unabhängige, große Real-World-Studie vergleicht NOAKs bei Patienten mit Vorhofflimmern

Die Ergebnisse einer unabhängigen retrospektiven Vergleichsstudie (Real-World-Studie), die im Januar 2019 im American Journal of Medicine veröffentlicht wurden, zeigten, dass Dabigatran mit einem vorteilhafteren Nutzen-Risiko-Profil assoziiert war als Warfarin und Rivaroxaban. In der Studie wurden die Daten von Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern (nvVHF) der US-amerikanischen Medicare Krankenversicherung analysiert. Sie wurden entweder mit einer Standarddosis von Nicht-Vitamin-K-antagonistischen oralen Antikoagulanzien (NOAK, d.h. Dabigatran, Rivaroxaban oder Apixaban) oder Warfarin behandelt. [1]

mehr lesen
10.07.2019

Rehabilitationsprogramm zu Hause verbessert den Krankheitsverlauf und die Lebensqualität von COPD-Patienten mit Herzschwäche

Eine Reha ist gerade für Menschen mit COPD eine wichtige Maßnahme. Italienische Forscher konnten zeigen, dass mit einer Betreuung durch Experten gute Erfolge bei älteren COPD-Patienten mit Herzschwäche auch von zu Hause aus erreicht werden konnten.

mehr lesen
10.07.2019

Diabetologen warnen vor Unterversorgung bei Kindern mit Diabetes

Seit 25 Jahren steigt in Deutschland die Neuerkrankungsrate an Diabetes mellitus Typ 1 bei Kindern und Jugendlichen jährlich um etwa vier Prozent. Keine andere Erkrankung im Kindesalter entwickelt sich so dynamisch. Um den gleichen Prozentsatz steigt der Bedarf an ambulanter und stationärer Versorgung für diese Patientinnen und Patienten. Doch viele diabetologische Abteilungen sind unterfinanziert und ortsnahe Kliniken können aus personellen und Kostengründen keine stationäre Betreuung gewährleisten, mahnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG).

mehr lesen
10.07.2019

Personalisierter Algorithmus hilft Herzinfarkt schneller und sicherer zu erkennen

Patienten mit Verdacht auf akuten Herzinfarkt können auf eine schnellere und sicherere Diagnose hoffen: Dank eines neuen auch online verfügbaren Risiko-Kalkulators „Compass MI“ können Kardiologen nun früher und sicherer als bislang abschätzen, ob tatsächlich ein Infarkt vorliegt. Entwickelt wurde die Diagnosehilfe von einem internationalen Wissenschaftlerteam unter Federführung der Medizinerinnen und Mediziner des Universitären Herz- und Gefäßzentrums des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

mehr lesen
25.06.2019

Mentice und Siemens Healthineers bringen den virtuellen Patienten in die Angio-Suite

Siemens Healthineers, ein führendes Unternehmen für Medizintechnik, und Mentice AB, weltweit führend bei Simulationslösungen für endovaskuläre Therapien, arbeiten zusammen, um VIST® Virtual Patient von Mentice in das Angiographie-System Artis icono von Siemens Healthineers zu integrieren. VIST® Virtual Patient wird damit zu einer vollständig integrierten Simulationslösung für das Angiographie-Labor. Die globale Partnerschaft zwischen Mentice und Siemens Healthineers wird es interventionellen Radiologen, Neuroradiologen und Kardiologen ermöglichen, im Angiographie-Labor vaskuläre und kardiologische Interventionen an einem virtuellen Patienten durchzuführen.

mehr lesen
25.06.2019

Manchmal gehts auch ohne invasiven Eingriff

Klagt ein Patient über Schmerzen in der Brust, wird meist mithilfe eines Katheters überprüft, ob sein Herz noch ausreichend durchblutet ist. Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben jetzt festgestellt: In bestimmten Fällen kann eine nicht invasive Computertomographie (CT) eine ebenso verlässliche Diagnose liefern wie eine Herzkatheter-Untersuchung – ganz ohne Eingriff in den Körper. Die Studie ist in der Fachzeitschrift The BMJ* erschienen.

mehr lesen
25.06.2019

Übermäßiger Konsum von Energy-Drinks erhöht Gesundheitsrisiko bei Kindern und Jugendlichen

Befragungen zum Trinkverhalten belegen, dass zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland zu bestimmten Gelegenheiten übermäßig hohe Mengen an Energy-Drinks von einem Liter und mehr konsumieren. Die Folge können erhöhte gesundheitliche Risiken vor allem für das Herz-Kreislaufsystem sein. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat sich nun in einer Stellungnahme mit den Risiken der Energy-Drinks für Jugendliche befasst.

mehr lesen
25.06.2019

Gender-Gap in der AHF-Forschung: Schieflage behindert medizinischen Fortschritt

In Deutschland studieren weit mehr Frauen als Männer Humanmedizin. Über die Hälfte der Doktoranden sind Frauen. In der Medizinforschung, auf Professorenstellen und in Chefarztpositionen jedoch bleiben sie rar. Eine aktuelle Studie des Kompetenznetzes Angeborene Herzfehler hat erstmals das Ausmaß des Gender-Gaps in der Erforschung angeborener Herzfehler quantifiziert. Mit alarmierenden Ergebnissen.

mehr lesen
11.06.2019

Internationaler Experten-Konsens bekräftigt therapeutische Bedeutung von Novartis’ Entresto®

Der vor Kurzem beim ESC-HF-Kongress in Athen vorgestellte Konsensusreport der Heart Failure Association (HFA) der European Society of Cardiology (ESC) zu den aktuellen Leitlinien untermauert erneut die Empfehlung des Einsatzes von Sacubitril/Valsartan (Entresto®) bei symptomatischen Patienten mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF). [1,2] In der Phase-III-Studie PARADIGM-HF zeigte der ARNI hinsichtlich Mortalität und Morbidität im Vergleich zum ACE-Hemmer (Angiotensin-Converting-Enzyme) Enalapril eine signifikante Überlegenheit [3] und erhielt binnen kürzester Zeit Eingang in die ESC-Leitlinien mit höchstem Empfehlungsgrad (Klasse 1) zur Behandlung der HFrEF [2].

mehr lesen
11.06.2019

Ausschreibung: August Wilhelm und Lieselotte Becht-Forschungspreis 2019

Die Deutsche Stiftung für Herzforschung vergibt auch 2019 den August Wilhelm und Lieselotte Becht-Forschungspreis. Ausgezeichnet wird eine wissenschaftlich exzellente und zugleich patientennahe Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Krankheiten. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und dient der Nachwuchsförderung. Teilnahmeberechtigt sind in Deutschland tätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

mehr lesen