Das Medizinportal
Menü

294 Neuigkeiten gefunden.

17.07.2019

Kinderwunsch: CFG-Score bei OvulaRing vereinfacht Diagnostik

Patientinnen mit Kinderwunsch werden immer älter. Daher wird es immer wichtiger, schnell und unkompliziert Aussagen zur Zyklusgesundheit und Konzeptionswahrscheinlichkeit treffen zu können. OvulaRing hat die Zyklusdiagnostik jetzt vereinfacht und unterstützt Gynäkologen in der Praxis dabei, Patientinnen mit Kinderwunsch effizienter zu beraten und zu behandeln.

mehr lesen
17.07.2019

Viel Lärm um Nichts…

Eine sechzigjährige Patientin, (IIG, IIP), Zustand nach Mammakarzinom auf der rechten Seite mit 40 und Brusterhaltende Therapie (BET), stellte sich notfallmäßig in der Sprechstunde vor. Seit 2 bis 3 Tagen fühlte sich die rechte Brust um die Narbe warm und empfindlich an.

mehr lesen
17.07.2019

Dreierkombination zeigt vielversprechende Ergebnisse bei HER2-positivem, metastasiertem Brustkrebs

Der aggressive HER2-positive Brustkrebs konnte gemäß Auswertungen amerikanischer Wissenschaftler im metastasierten Stadium sicher und effektiv mit den drei Medikamenten Paclitaxel, Trastuzumab und Pertuzumab behandelt werden. In der vorliegenden Studie lag das Überleben ohne Krankheitsfortschritt nach fünf Jahren bei 24,2 Monaten.

mehr lesen
17.07.2019

Sexualhormon Östradiol schützt weibliches Gehirn in der Lebensmitte

Wie wirken sich Sexualhormone und Körpergewicht auf das emotionale und kognitive Wohlbefinden aus? Die Forscherinnen Julia Sacher und Rachel Zsido fanden mit ihrem Team heraus, dass das Hormon Östradiol eine entscheidende Rolle dabei spielt, vor allem in der Lebensmitte Netzwerke im weiblichen Gehirn strukturell intakt und das Gedächtnis gesund zu erhalten. Sie analysierten dafür Daten von 974 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus einer großen bevölkerungsbasierten Studie des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationskrankheiten (LIFE).

mehr lesen
16.07.2019

Isothiocyanate tragen zur Reduzierung der bakteriellen Resistenzentwicklung bei

In Deutschland sterben jährlich etwa 2.400 Menschen an multiresistenten Bakterien [1]. Um die Ausbreitung resistenter Keime einzudämmen, fordern Experten daher seit vielen Jahren, bei einfachen unkomplizierten Infektionen wie akuten Harnwegsinfektionen den Einsatz von Antibiotika abzuwägen und bevorzugt bewährte und antibakteriell wirksame Pflanzenstoffe wie die Senföle (Isothiocyanate, ITC) einzusetzen [2]. Eine aktuelle britisch-ghanaische Studie liefert weitere Hinweise dafür, dass ITC einen Beitrag zur Entschärfung des Resistenzproblems leisten können [3].

mehr lesen
16.07.2019

Sichelzellkrankheit – Die Suche nach dem Universal-Spender

Pro Jahr werden weltweit mehr als 300.000 Neugeborene mit einer Sichelzellerkrankung diagnostiziert, der häufigsten Bluterkrankung weltweit und einer der häufigsten genetischen Krankheiten der Menschheit. Die beste Option auf Heilung ist eine Blutstammzelltransplantation. Professor Dr. Selim Corbacioglu, Leiter der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation des Universitätsklinikums Regensburg (UKR), leitet eine Studie, mit der gezeigt werden soll, dass zukünftig nicht nur Geschwisterspender für eine Transplantation in Frage kommen.

mehr lesen
16.07.2019

DGPM warnt vor psychischen Belastungen bei Alleinerziehenden

Alleinerziehende sind hohen wirtschaftlichen, gesundheitlichen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Sie haben ein rund dreifach erhöhtes Depressionsrisiko und leiden öfter als Nicht-Alleinerziehende an psychosomatischen Erkrankungen wie chronischen Schmerzen. Grund sind häufig die zahlreichen Anforderungen im Alltag: Arbeit und die Bedürfnisse ihrer Kinder unter einen Hut bringen, permanenten Zeitmangel managen, Einsamkeit und finanzielle Engpässe.

mehr lesen
16.07.2019

Die zufällig entdeckte Vaginalzyste und die Vermutungen der Patientin…

Eine 25-jährige Patientin, die sehr sporadisch zur Krebsvorsorge kam, stellte sich wieder zur Vorsorge vor. Bei der Untersuchung konnte in der Vagina ein Tumor mit einem Durchmesser von 2 cm festgestellt werden (Abb. 1 und 2).

mehr lesen
02.07.2019

Zwei innovative naturheilkundliche Alternativen aus der Apotheke

Gesunde Knochen unterliegen einem fortwährenden Wandel. Ab dem 30. Lebensjahr wird jedoch mehr Knochenmasse abgebaut als neue gebildet. Der Knochenverlust beträgt dann durchschnittlich 1 % pro Jahr. Besonders Frauen in der Menopause verlieren bis zu 40 % ihrer Knochenmasse. In der Folge steigt das Osteoporose-Risiko signifikant. Frühes Eingreifen ist elementar.

mehr lesen
02.07.2019

Das nicht ausgesprochene Leiden

Eine 55-jährige Patientin (IIG, IP), bei der die letzte Periode lange Zeit zurücklag, und die sich schon in der Menopause befand, stellte sich zur Vorsorge vor. Wie immer unregelmäßig und sehr sporadisch. Die Haut der Labien und des Dammbereiches war sehr trocken und schien ekzematös zu sein (Abb. 1–3).

mehr lesen