Das Medizinportal
Menü

286 Neuigkeiten gefunden.

19.09.2017

„Ursachen und Umständen von Geburtsschäden“: Ein Aufruf an Hebammen, Geburtshelfer und Ärztinnen und Ärzte mit Erfahrung in der Geburtshilfe

Beauftragt durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) rufen wir die verschiedenen Berufsgruppen in der Geburtshilfe auf, ihr Wissen und ihre Erfahrung mit uns zu teilen und praxisorientiert die Verbesserung der Versorgung von Neugeborenen und Gebärenden zu unterstützen.Mit dem Ziel Begleitumstände von Geburtsschäden aus einer berufsgruppenübergreifenden Perspektive zu...

mehr lesen
19.09.2017

Grippe-Impfung - Schwangere gibt ihren Schutz an ihr Baby weiter

Wenn eine schwangere Frau an einer Influenza, der echten Grippe, erkrankt, steigt ihr Risiko für eine Frühgeburt. Bei Frühgeborenen besteht die Gefahr, dass die Influenza-Viren und das hohe Fieber schwere Lungenentzündungen und einen dauerhaften Gehirnschaden verursachen. Aber auch rechtzeitig Geborene werden oftmals sehr schwer krank, wenn sie in ihren ersten Lebenswochen mit dem...

mehr lesen
19.09.2017

»Herr Doktor, es gibt nichts Sichereres als natürliche Verhütung…«

Eine 49-jährige IIP mit bekanntem großem Uterus myomatosus stellte sich zur Vorsorge vor. Beim Ultraschall konnte festgestellt werden, dass das Myom größer geworden war und nun einen Durchmesser von über 7 cm hatte (Abb. 1). Duplex war unauffällig. Sie wurde über Hysterektomie bei bestehendem Wachstum des Myoms aufgeklärt, was sie ablehnte.Sie hatte bei der Menstruation keine...

mehr lesen
05.09.2017

Novartis erhält EU-Zulassung für Kisqali® (Ribociclib) als Erstlinientherapie des HR+/HER2-, lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinoms

Die Europäische Kommission hat Kisqali® (Ribociclib) in Kombination mit einem Aromatasehemmer zur Behandlung von postmenopausalen Frauen mit einem Hormonrezeptor-positiven, humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-negativen (HR+/HER2-), lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinom als initiale endokrin basierte Therapie für den europäischen Markt zugelassen.Die...

mehr lesen
05.09.2017

LifeCodexx AG hat mit dem PraenaTest® die Pränataldiagnostik in den letzten 5 Jahren nachhaltig verändert

Seit nunmehr fünf Jahren ist der PraenaTest® – Europas erster nicht invasiver vorgeburtlicher Bluttest (NIPT) – in vielen Praxen und Kliniken in Deutschland, aber auch in rund 50 weiteren Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Asien verfügbar. Er bestimmt aus einer Blutprobe der Mutter zuverlässig und sicher die häufigsten Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind mit dem Ziel, die...

mehr lesen
05.09.2017

Trendwende in der Behandlung von Wechseljahresbeschwerden: Neubewertung älterer Studien spricht jetzt für Hormontherapie

Frauen mit Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Depressionen oder Harnwegsinfekten sollten viel häufiger eine effektive, maßgeschneiderte Hormontherapie erhalten. Experten räumen nach 15 Jahren ein, dass eine Hormontherapie das Brustkrebsrisiko nicht generell erhöht. Lebensalter, Dauer und Dosierung der Hormontherapie, körperliche Aktivität, Gewicht und...

mehr lesen
05.09.2017

Der 29. September ist Tag der Endometriose: Die Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V. fordert mehr Engagement der Politik

Eine von zehn Frauen entwickelt in ihrem Leben eine Endometriose. Bei Endometriose treten gutartige Zysten und Tumore im Unterleib auf, die sich z.B. an Eierstöcken, Darm oder dem Bauchfell ansiedeln. Endometriose ist zwar behandelbar, aber nicht heilbar. Selbst konservative Schätzungen sprechen von jährlich 30.000 Neuerkrankungen in Deutschland. Wissenschaftlichen Untersuchungen...

mehr lesen
05.09.2017

Evangelische Kliniken bauen gynäkologisch-onkologischen Schwerpunkt aus

Seit dem 1. Mai ist Priv.-Doz. Dr. Henryk Pilch als Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an den Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen (EVK) für den Schwerpunkt der Gynäkologischen Onkologie verantwortlich. Die Frauenklinik bietet damit zukünftig zwei selbständige Schwerpunkte an: zum einen die Geburtshilfe, die weiterhin durch Chefarzt Dr. Joachim Neuerburg betreut...

mehr lesen
05.09.2017

Die blutende Pessar-Trägerin

Eine 78-jährige Patientin, (IP), Pessar-Trägerin, kam regelmäßig zur Kontrolle. Descensus uteri, Zysto- und Rektozele und Uterus myomatosus (Abb. 1, 2) waren bei ihr bekannt. Sie meldete sich mit seit vier Tagen bestehender Blutung. Das Endometrium war sonografisch unauffällig (Abb. 3). Etwas Tumoröses konnte man an der linken Adnexe (Abb. 4) und freie Flüssigkeit im Douglas (Abb....

mehr lesen
04.09.2017

EU-Zulassung für Kisqali® (Ribociclib) als Erstlinientherapie des HR+/HER2-, lokal fortgeschrittenen oder metastasierten MammaCa

Nürnberg, den 28. August 2017 – Die Europäische Kommission hat Kisqali® (Ribociclib) in Kombination mit einem Aromatasehemmer zur Behandlung von postmenopausalen Frauen mit einem Hormonrezeptor-positiven, humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-negativen HR+/HER2-) , lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinom als initiale endokrin basierte Therapie für den...

mehr lesen