Das Medizinportal
Menü

278 Neuigkeiten gefunden.

14.11.2017

Okkultes IUP, Lost IUP, doch Okkultes IUP…

Eine 28-jährige Patientin, IIIG, IIP (Z. n. 1x Frühabort und 2x Sponatnpartus), Trägerin einer Hormonspirale, stellte sich wegen des Verdachts aufs Lost-, bzw. Okkultes Intrauterinpessar (IUP) vor. Bei der vaginalen Untersuchung konnte man keinen Faden sehen. Bei der vaginalen Sonografie konnte man das IUP vermuten (Abb. 1), der Cervixkanal war jedoch frei (Abb. 2). Mit...

mehr lesen
10.11.2017

Die Menstruation - alles über ein unterschätztes Phänomen

„Pssst, du, sag mal, hast du was dabei?“ Wenn Frauen dringend einen Tampon brauchen, benehmen sie sich wie Drogendealer, damit bloß niemand die Übergabe von drei Gramm gepresster Watte bemerkt. Das Thema Menstruation ist immer noch ein großes Tabu. Warum eigentlich? Heike Kleen geht der Sache auf den Grund. Äußerst unterhaltsam erzählt sie von den erstaunlichen Vorgängen im weiblichen Körper, von alten Mythen und neuesten Erkenntnissen, geheimen Kräften und eigenen Erfahrungen.

mehr lesen
10.11.2017

Neues Impfkonzept gegen Gebärmutterhalskrebs

Ein neuer Impfstoff gegen krebserregende humane Papillomviren (HPV) soll vor allem in Ländern der Dritten Welt dazu beitragen, die Rate an HPV-Impfungen zu steigern. Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum entwickeln dazu ein völlig neues Impfkonzept. Die Vakzine ist kostengünstig und schützt vor fast allen krebserregenden HPV-Typen. Das Projekt wurde nun zur...

mehr lesen
27.10.2017

Wie Fettleibigkeit Brustkrebs aggressiver macht

Botenstoffe, die bei Fettleibigkeit ins Blut abgegeben werden, beeinflussen den Stoffwechsel von Brustkrebszellen, die dadurch aggressiver werden. So berichten es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München, der Technischen Universität München (TUM) und des Universitätsklinikums Heidelberg in ‚Cell Metabolism‘. Das Team konnte den Mechanismus bereits...

mehr lesen
13.10.2017

Verdachtsdiagnose Krebs: Erhöhtes Risiko für psychische Störungen

Krebserkrankungen mindern die Lebensqualität Betroffener zumeist erheblich. Seelische Belastungen stellen dabei eine wesentliche Begleiterscheinung dar. Dieser Zusammenhang gilt als belegt. Wenig bekannt ist hingegen über den Einfluss von Verdachtsdiagnosen auf die Psyche. Forscher von QuintilesIMS gingen der Frage nach, ob unbestätigte Verdachtsdiagnosen auf Brust- oder...

mehr lesen
28.09.2017

Gibt’s dafür nicht eine App? Warum Zyklustracker mit Vorsicht zu genießen sind

Verhütung und Familienplanung per Handy – das könnte so schön einfach sein. Die Frau notiert sich die Menstruationstage in der App oder trägt sogar nur ein Wearable, das seine Daten automatisch auf das Handy überträgt, und das Smartphone errechnet die Tage, an denen sie unbedingt oder auf keinen Fall Sex haben sollte – je nachdem, ob sie ein Kind will oder nicht. Viele Apps...

mehr lesen
28.09.2017

Neue Anforderungen an die Hygienequalität bei Endosonographie-Sonden ab dem 1. Oktober 2017 bindend

KBV und GKV-Spitzenverband verknüpfen die regulatorischen Anforderungen an die Hygienequali-tät bei Endosonographie-Sonden direkt mit Zulassung und Vergütung: Nach Ablauf der Übergangs-frist am 30. September 2017 sind die neue Anforderungen für alle Hersteller und Nutzer von Ultra-schallgeräten bindend.GE Healthcare bietet bereits jetzt schon ein einfaches, kostengünstiges und...

mehr lesen
28.09.2017

Alles für die Allerkleinsten: Fetalchirurgie

Die fetale Chirurgie ist noch eine junge Disziplin und bezeichnet die vorgeburtliche Operation in utero. Eine Indikation zur Operation besteht nur für Erkrankungen, bei denen das Kind ohne Eingriff vor der Geburt bereits verstirbt oder wenn es zu irreversiblen Schädigungen kommt, die durch einen fetalen Eingriff gemindert werden können. „Aufgrund schwerwiegenden Fehlbildungen...

mehr lesen
28.09.2017

Weltverhütungstag: Jede Frau braucht eine individuelle Beratung

Um einer ungewollten Schwangerschaft vorzubeugen, gibt es eine Vielzahl an Verhütungsmethoden, die jeweils ihre Vorzüge haben, aber auch Nachteile mit sich bringen. Das ideale Verhütungsmittel gibt es nicht, denn zu verschieden sind die individuellen Voraussetzungen für die Nutzung. „Einige Methoden sind im statistischen Vergleich weniger zuverlässig als andere, manche erfordern bei...

mehr lesen
28.09.2017

Die Zyste der bartholinischen Drüse und Operation

Eine 37-jährige Patientin (IIG, IIP) stellte sich ca. 1 Jahr nach einem Spontanpartus mit Vergrößerung der linken Schamlippe vor. Inspektorisch war die Vergrößerung gut zu sehen (Abb. 1). Palpatorisch konnte man einen walnussgroßen, nicht druckdolenten Tumor der linken Labia majora tasten (Abb. 2). Die sonografische Untersuchung ergab ein ca. 2 cm großes echoarmes Areal, im Sinne...

mehr lesen