Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise
Menü

Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise

05.09.2017

Schlaganfall-Nachsorge-Konzept steht zwei Mal im Rampenlicht

Dresden. Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden gehört bundesweit zu den Vorreitern einer innovativen Versorgung von Schlaganfallpatienten. Nach dem sehr erfolgreichen Aufbau des SOS-NET zur optimalen Akuttherapie von Hirninfarkt-Patienten, das mittlerweile flächendeckend in Ostsachsen etabliert ist, hat auch das Projekt „SOS-Care – Hilfe nach Schlaganfall“ seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

mehr lesen
04.09.2017

Das Multiple Myelom besser verstehen: 3 Erklärvideos für Patienten und Angehörige ab sofort online

Berlin, 25. August 2017 – Das Multiple Myelom ist eine komplexe und bösartige Erkrankung des blutbildenden Systems im Knochenmark. Bei vielen Patienten und ihren Angehörigen sitzt der Schock nach einem ersten Verdacht oder der Diagnose tief, zahlreiche drängende Fragen kommen auf. Was ist das für eine Erkrankung? Was bedeutet die Diagnose für mich und meine Familie? Was kommt nun...

mehr lesen
04.09.2017

EU-Zulassung für Kisqali® (Ribociclib) als Erstlinientherapie des HR+/HER2-, lokal fortgeschrittenen oder metastasierten MammaCa

Nürnberg, den 28. August 2017 – Die Europäische Kommission hat Kisqali® (Ribociclib) in Kombination mit einem Aromatasehemmer zur Behandlung von postmenopausalen Frauen mit einem Hormonrezeptor-positiven, humanen epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor-2-negativen HR+/HER2-) , lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Mammakarzinom als initiale endokrin basierte Therapie für den...

mehr lesen
04.09.2017

Das JUNGE KREBSPORTAL erweitert sein Beratungsangebot

Berlin, 30. August 2017 – Das JUNGE KREBSPORTAL der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs vergrößert sein Angebot für junge Krebspatienten. Am 30. August 2017 wurde das Webportal um den neuen Themenbereich „Immundefekte“ erweitert.Zwar können heute mehr als 80 % der jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 39 Jahren von ihrer Krebserkrankung geheilt werden, körperliche...

mehr lesen
04.09.2017

Kopf-Hals-Tumoren: Zeit für neue Einblicke in die individualisierte Krebstherapie

Die Bildgebungsmethode der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) mit dem radioaktiven Markerstoff FMISO ermöglicht es, die Wirkung der kombinierten Radio-Chemotherapie bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren vorherzusagen. Fällt die Prognose für den jeweiligen Patienten schlecht aus, könnte die Strahlenbehandlung künftig intensiviert werden, um die Heilungschancen zu verbessern. Ihre...

mehr lesen
04.09.2017

Evangelische Kliniken bauen gynäkologisch-onkologischen Schwerpunkt aus

Seit dem 1. Mai ist Priv.-Doz. Dr. Henryk Pilch als Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an den Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen (EVK) für den Schwerpunkt der Gynäkologischen Onkologie verantwortlich. Die Frauenklinik bietet damit zukünftig zwei selbständige Schwerpunkte an: zum einen die Geburtshilfe, die weiterhin durch Chefarzt Dr. Joachim Neuerburg betreut...

mehr lesen
29.08.2017

Nachhaltigkeit: Forscher der Uni Halle entwickeln Milchkapsel, die sich selbst auflöst

Milch ohne Plastik- oder Pappverpackung: Eine Milchkapsel mit einer löslichen Hülle haben Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) entwickelt. Werden die Kapseln in ein heißes Getränk gegeben, lösen sie sich von selbst auf. Damit lässt sich nicht nur der Verbrauch von Verpackungsmaterialien reduzieren, die Kapseln sind auch einfacher zu benutzen als herkömmliche Plastikdöschen. Ihre Ergebnisse stellt die Forschergruppe in der Fachzeitschrift "Chemical Engineering & Technology" vor.

mehr lesen
25.08.2017

Klinikum Nürnberg: Erfolgreich, aber mit einem Minus

Nürnberg. Das Klinikum Nürnberg als eines der größten kommunalen Krankenhäuser in Europa hat im Jahr 2016 mehr als 98.222 Patienten stationär versorgt, das ist für das Jahr 2016 eine Steigerung um 2,5 Prozent.

mehr lesen
24.08.2017

Hyperthermie als mögliche Therapie nicht nur gegen Krebs, sondern auch chronische Borreliose

Klimawandel kann auch zu mehr Infektionskrankheiten wie Borreliose führen.

mehr lesen
24.08.2017

Ohne Vollmacht: Jeder zweite Patient sorgt nicht vor

Berlin. Nur jeder zweite Intensivpatient in Deutschland verfügt über eine Vorsorgevollmacht oder eine Patientenverfügung, so das Ergebnis einer Studie des Uniklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) unter der Leitung von Professor Stefan Kluge, Präsidiumsmitglied der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sowie Direktor der UKE-Klinik für Intensivmedizin.

mehr lesen