Das Medizinportal
Menü

14.10.2019

Antiemese bei Chemotherapie: AkyPRO-Studie bestätigt positive Eigenschaften der oralen Fixkombination NEPA

Chemotherapie-induzierte Nausea und Emesis (CINV) zählen zu den Nebenwirkungen, die Patienten unter einer Chemotherapie besonders belasten. Akute CINV-Episoden sind heute zumeist gut vermeidbar. Dennoch wird gerade das verzögerte Auftreten von Erbrechen und Übelkeit in der Praxis häufig unterschätzt und von den Betroffenen als sehr belastend wahrgenommen [1]. Die orale...

mehr lesen
14.10.2019

ESMO 2019 Zwischenergebnisse zur KEYNOTE-522 zeigen statistisch signifikanten Anstieg der pCR

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der European Society for Medical Oncology (ESMO) gab MSD Ergebnisse der pivotalen neoadjuvanten/ adjuvanten Phase-III-Studie KEYNOTE-522 bei Patientinnen mit triple-negativem Mammakarzinom (TNBC) im Frühstadium bekannt. Die Studie untersuchte als neoadjuvante Therapie den PD-1-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) in Kombination mit...

mehr lesen
14.10.2019

Künstliche Intelligenz erkennt verdächtige Bereiche in der Prostata-MRT ähnlich gut wie Radiologen

Bei Verdacht auf ein Prostatakarzinom hält die Magnetresonanztomographie (MRT) zunehmend Einzug in den diagnostischen Prozess. Die MRT kann verdächtige Gewebebereiche identifizieren, die gezielt biopsiert werden sollten, und damit die Erkennungsrate von Prostatakrebs deutlich steigern. Die Beurteilung der MRT-Bilder ist komplex und erfordert erfahrene Radiologen. Ein Forscherteam...

mehr lesen
07.10.2019

EGFRm NSCLC: Wegweisende FLAURA-Daten vom ESMO 2019

AstraZeneca hat bekannt gegeben, dass die finale Analyse der Daten zum Gesamtüberleben (OS) unter Osimertinib (Tagrisso®) in der Erstlinientherapie des NSCLC mit aktivierenden Mutationen des epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptors (EGFRm) erstmals auf dem ESMO-Kongress in Barcelona präsentiert wurden [1]. In der Phase III Studie FLAURA profitierten die Patienten im Arm des...

mehr lesen
07.10.2019

Fortgeschrittenes Leberzellkarzinom: MAIC zeigt Überlegenheit von Cabozantinib vs. Regorafenib

Die Ipsen Pharma GmbH, ein Tochterunternehmen der Ipsen SA, ein weltweit tätiges spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen, hat Ergebnisse eines indirekten Vergleichs (MAIC, matching- adjusted indirect comparison) von Cabozantinib (Cabometyx®) mit Regorafenib (Stivarga®) bei der Zweitlinienbehandlung (2L) von Patienten mit fortgeschrittenem Leberzellkarzinom (aHCC) vorgelegt,...

mehr lesen
07.10.2019

Arm durch Krebs – Berufsrückkehr oftmals nicht möglich

Ein geringes Einkommen ist ein Faktor, der das Risiko für Krebs erhöhen kann. Das ist schon länger bekannt. Es gibt aber einen weiteren sozioökonomischen Zusammenhang. So weisen Studienergebnisse darauf hin, dass viele Menschen nach einer Krebserkrankung Schwierigkeiten haben, ihre Berufstätigkeit in vollem Umfang auszuüben. Der Krebsinformationsdienst am Deutschen...

mehr lesen
07.10.2019

AD(H)S bei Frauen, Coaching und Komorbiditäten: Fachärzte im Dialog

Ziel der von MEDICE initiierten erfolgreichen Fortbildungsreihe ADHS im Dialog ist es, aktuelle Erkenntnisse und wichtige Fragen zu definierten Themenbereichen in der Diagnose und Therapie der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen im Fachkreis zu diskutieren, um so geeignete Lösungsansätze im Sinne einer optimalen und individuellen Behandlung des...

mehr lesen
07.10.2019

Schutzmantel aus Fresszellen – Makrophagen bilden Barrieren in Gelenken

Ein Forschungsteam der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat entdeckt, dass Fresszellen des Immunsystems, sogenannte Makrophagen, geschlossene Barrieren bilden können und Gelenke so vor Entzündungen schützen. Bislang standen Makrophagen im Verdacht, für entzündliche Autoimmunerkrankungen wie rheumatoide Arthritis mitverantwortlich zu sein. Möglich wurde diese...

mehr lesen
07.10.2019

Schmerzkongress: Erkenntnisse aus 40 Jahren Kopfschmerzforschung zu wenig/selten umgesetzt

DMKG startet bundesweite Initiative „Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen“ sowie ein Kopfschmerzregister „Alle Kopfschmerzen lassen sich heute viel besser behandeln als noch vor zehn oder 20 Jahren“, sagt Privatdozentin Dr. med. Stefanie Förderreuther, Präsidentin der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG), die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert. Die...

mehr lesen
07.10.2019

Neue Kleinsterilisatoren von Miele für die Instrumentenaufbereitung in Arztpraxen

Mit vier neuen Kleinsterilisatoren vervollständigt Miele sein Angebot für Arztpraxen – etwa in den Bereichen Augenheilkunde, Gynäkologie, Chirurgie sowie HNO. Die Geräte ermöglichen eine intuitive Bedienung, sind mit einem innovativen Trocknungskonzept ausgestattet und sorgen mit kurzen Zykluszeiten dafür, dass Instrumente schnell wieder zur Verfügung stehen. Ab Ende Oktober 2019 sind die Kleinsterilisatoren verfügbar.

mehr lesen