Das Medizinportal
Menü

17.12.2019

100 Millionen Arzttermine über Plattform Doctolib in Europa gebucht

Arzttermine online zu buchen, liegt im Trend. Das belegen aktuelle Zahlen der Buchungsplattform Doctolib. Im Oktober verzeichnete das gleichnamige E-Health-Unternehmen seit seiner Gründung im November 2013 kumuliert 100 Millionen Online-Buchungen in Deutschland und Frankreich. Vor allem in den vergangenen zwölf Monaten boomten Online-Terminvereinbarungen regelrecht, denn zur selben Zeit im Vorjahr war die Zahl aller Buchungen in beiden Ländern mit 50 Millionen gerade einmal halb so groß.

mehr lesen
17.12.2019

Ein Herpes kommt selten allein

Eine 22jährige alleinstehende Patientin, IP, die ihre Promiskuität zugab und dazu stand, stellte sich erst Jahre nach der Geburt ihres Kindes mit Brennen und Schmerzen im äußeren Genitalbereich vor. Sie sagte, dass die Beschwerden vor einigen Tagen begonnen hätten, seit dem Geschlechtsverkehr mit dem neuen Freund tags zuvor seien sie schlimmer geworden.

mehr lesen
17.12.2019

Ängste mithilfe von Internetprogramm lindern

Ergebnisse der vorliegenden Studie zeigen, dass Brustkrebspatientinnen ihre Ängste durch die Teilnahme an einem internetbasierten Aufklärungsprogramm mindern könnten. Das Programm verhalf den Patientinnen außerdem zu einer besseren Lebensqualität. Die Diagnose Brustkrebs bereitet vielen Patientinnen große Angst. Eine gute medizinische Betreuung, qualifizierte Aufklärung über die Erkrankung und Unterstützung von Familie und Freuden können dabei helfen, Ängste zu überwinden und erträglicher zu machen.

mehr lesen
17.12.2019

Drogenkonsum der Mutter kann bei Kindern später Diabetes auslösen

Ein Studienteam am Zentrum für Hirnforschung der Medizinischen Universität Wien hat in Kollaboration mit nationalen und internationalen Partnern gezeigt, dass der Missbrauch von Psychostimulanzien während der Schwangerschaft neben Schäden im Gehirn von Ungeborenen auch Entwicklungsstörungen in anderen Organen auslösen kann. So kommt es zu einer veränderten Entwicklung der Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse. Das Ergebnis ist eine reduzierte Insulinproduktion und ein lebenslang gestörter Blutzuckerhaushalt.

mehr lesen
16.12.2019

SABCS 2019: Präsentation neuer Daten zu Trastuzumab Deruxtecan beim Mammakarzinom

Daiichi Sankyo Company Limited (nachfolgend Daiichi Sankyo) und AstraZeneca präsentierten am 11. Dezember 2019 positive detaillierte Daten der einarmigen globalen pivotalen Phase-II-Studie DESTINY-Breast01, die Trastuzumab Deruxtecan (DS-8201) bei Patientinnen mit HER2-positivem, metastasiertem Mammakarzinom untersuchte.DS-8201 ist ein in der klinischen Prüfung befindliches, gegen...

mehr lesen
16.12.2019

ASH 2019: Acalabrutinib verlängert signifikant die Zeit ohne Krankheitsprogression bei unbehandelter CLL

Am 7. Dezember 2019 präsentierte AstraZeneca Ergebnisse aus der Interimsanalyse der Phase-III-Studie ELEVATE-TN. Darin zeigte sich, dass Acalabrutinib sowohl in Kombination mit Obinutuzumab als auch als Monotherapie das progressionsfreie Überleben (PFS) im Vergleich zu Chlorambucil plus Obinutuzumab, einer Standard Chemo-Immuntherapie, bei Patienten mit bisher unbehandelter...

mehr lesen
16.12.2019

Dem Feind auf der Spur: Neuer Algorithmus erkennt sogar kleinste Krebsmetastasen

Forschende des Helmholtz Zentrum München, der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Technischen Universität München (TUM) haben einen Algorithmus entwickelt, der automatisiert Metastasen erkennt. Die neue Technologie findet sogar einzelne streuende Krebszellen im gesamten Körper von Mäusen. Krebs ist weltweit eine der häufigsten Todesursachen. Mehr als 90 Prozent der...

mehr lesen
16.12.2019

DGS-PraxisLeitlinien – Praxisnahe Hilfestellung in der Versorgung von Schmerzpatienten

In „Speed“-Vorträgen von jeweils 15 Minuten präsentierten die Autoren von vier DGS-PraxisLeitlinien beim diesjährigen Innovationsforum Schmerzmedizin der DGS in Berlin wichtige Eckpunkte der Leitlinien zu opioidinduzierter Obstipation, Fibromyalgie-Syndrom, epiduraler Rückenmarksstimulation und Tumorschmerz. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) hat bereits 2013...

mehr lesen
12.12.2019

Mit Silvester kommen die Ohrgeräusche

Silvesterknaller dürfen seit 2010 die doppelte Menge an Sprengstoff enthalten wie zuvor – das Pfeifen im Ohr ist vorprogrammiert.Jedes Jahr zu Silvester werden traditionell Raketen und Böller gezündet, oft in nächster Nähe zum Körper. Dies kann nicht nur zu Verletzungen an Händen und Gesicht, sondern auch zu einer dauerhaften Beeinträchtigung des Hörvermögens führen. Ein einzelner,...

mehr lesen
12.12.2019

Psychischen Erkrankungen vorbeugen

Viele Kinder und Jugendliche leiden an psychischen Erkrankungen. Für eine bessere Prävention wurde in Würzburg das Deutsche Zentrum für Präventionsforschung Psychische Gesundheit gegründet.Kinder und Jugendliche in Deutschland sind in einem erschreckend hohen Ausmaß von psychischen Erkrankungen betroffen. Das ist durch verschiedene Studien belegt. Eine repräsentative Erhebung des...

mehr lesen