Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise
Menü

Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise

03.12.2018

Dickdarm-Krebs – Fatale Zweier-Kombi

Bei gesunden Menschen arbeiten zwei Gene zusammen, um das Entstehen von Dickdarm-Krebs zu verhindern. Ist diese Kooperation jedoch gestört, schreitet das Karzinom voran und bildet Metastasen.Wer an Dickdarm-Krebs erkrankt, hat Glück, wenn dieser möglichst frühzeitig erkannt wird. Denn im Frühstadium lässt sich diese Krebsart, auch Kolonkarzinom genannt, operativ entfernen....

mehr lesen
03.12.2018

Blutkrebs: Neuer Test überwacht den Therapieerfolg

Blutkrebs kann oft nur durch eine Knochenmarkspende behandelt werden. Ein internationales Forschungsteam mit deutscher Beteiligung hat einen Test entwickelt, der hilft, den Erfolg dieser Behandlung frühzeitig zu messen. Der neu entwickelte Test ermöglicht eine frühe Diagnose auf HLA-Verlust Rezidive.Für viele Menschen, die an Blutkrebs erkrankt sind, beginnt nach der erfolgreichen...

mehr lesen
29.11.2018

HCC 2018: Homburger Cornea Curriculum erfolgreich durchgeführt

Das nunmehr vierte Homburger Cornea Curriculum (HCC 2018) fand vom 14.-17. November an der Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum des Saarlandes UKS statt. Es wendet sich als deutschsprachige Fortbildungsplattform an alle Augenärzte, die sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit diagnostischen und therapeutischen Ansätzen bei Hornhauterkrankungen auf den neusten...

mehr lesen
29.11.2018

Hirnforschung: Sehen beginnt, bevor wir etwas sehen

Wie funktioniert Sehen und was geschieht dabei im Gehirn? Diese so einfach klingende Frage ist wissenschaftlich immer noch nicht vollständig geklärt. Dr. Valentin Riedl von der Technischen Universität München (TUM) konnte mit seinem Team zeigen, dass bereits das Öffnen der Augen die Verteilung der beiden wichtigsten Botenstoffe im Gehirn verändert, unabhängig davon, ob die Person...

mehr lesen
29.11.2018

Digitale Revolution: KI und Big Data bei Diabetes

„Genau vor einem Jahr haben wir hier darüber gesprochen, dass es künftig möglich sein wird, mit einem automatischen, digitalen Netzhaut-Screening und ohne Hilfe des Augenarztes Diabetes am Auge zu diagnostizieren – zwölf Monate später sind wir an der MedUni Wien mittendrin in dieser digitalen Revolution“, sagt Klinikleiterin Ursula Schmidt-Erfurth zur neuesten Errungenschaft der...

mehr lesen
27.11.2018

Mehr Sicherheit bei transdermalen Östrogenen

Eine Hormonersatztherapie (HRT) verringert bei perimenopausalen Frauen mit klimakterischen Beschwerden das Diabetesrisiko. Bei diabetischer Stoffwechsellage bessern Östrogene die Glukose-Homöostase und Insulin-resistenz. Was bei der Hormonersatztherapie von Diabetikerinnen zu beachten ist, hat Professor Alexander Mann vom Endokrinologikum Frankfurt beim Diabetologenkongress in Wiesbaden ausgeführt.

mehr lesen
27.11.2018

Präeklampsie-Marker erhöhen medizinische Qualität und sparen Kosten

Der erhebliche medizinische Nutzen des sFlt-1/PlGF-Quotienten für das Management hypertensiver Schwangerschaften ist durch klinische Studien umfangreich belegt – vergütet wird der Parameter in Deutschland bis dato nicht. Eine aktuelle Publikation [1] beziffert nun auch die ökonomischen Vorteile für das deutsche Gesundheitswesen, wenn der sFlt-1/PlGF-Quotient gemäß medizinischer Guidelines in die Diagnostik integriert wird. Die vorliegende Untersuchung bestätigt frühere Erhebungen aus Großbritannien und Italien, die für ihr jeweiliges Gesundheitssystem bedeutende Einsparpotentiale vorgelegt hatten.

mehr lesen
27.11.2018

Zikavirus-Vektorimpfstoff schützt im Mausmodell Mutter und Nachkommen

Ein auf einem Masern-Impfvirus basierender Vektorimpfstoff gegen das Zikavirus schützt trächtige Mäuse und ihre Nachkommen vor Zikavirusinfektion und -krankheit. Gleichzeitig ruft dieser Impfstoff eine Immunantwort gegen das Masernvirus hervor, vergleichbar mit der des konventionellen Masernimpfstoffs. Über diese Forschungsergebnisse des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) in Kooperation mit dem Heinrich-Pette-Institut und mit Förderung des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) und des Bundesgesundheitsministeriums berichtet das Journal of Virology in seiner Online-Ausgabe vom 14.11.2018.

mehr lesen
27.11.2018

UKE und BZgA starten bundesweite Studie zu Gesundheit und Sexualität

Forscherinnen und Forscher des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) starten gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut EMNID und gefördert von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine Befragung zur „Gesundheit und Sexualität in Deutschland – GeSiD“. Die GeSiD-Studie soll umfassende Basisdaten zu Beziehungen, Erfahrungen und sexuellen Einstellungen erheben und so eine Einschätzung der sexuellen Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland ermöglichen.

mehr lesen
27.11.2018

Verdacht auf Endometriumhyperplasie unter Tamoxifeneinnahme

Eine 50-jährige Patientin (IV G, II P, Z. n. 2 Aborten), die sich zwei Jahre zuvor wegen Mammakarzinoms rechts einer brusterhaltenden Therapie (BET) unterzogen und nach der Radiatio Tamoxifen bekommen hatte, wurde aufgrund des Verdachts auf Endometriumhyperplasie zur Abklärung überwiesen.

mehr lesen