Das Medizinportal
Menü

03.05.2019

Die Dame, die das Rezidiv eines Mammakarzinoms mit einer Salbe beheben wollte…

Eine 73 jährige Patientin stellte sich ein paar Monate nach einer Ablatio vor. Damals hatte sie sich – nachdem sie monatelang einen Tumor in der rechten Brust getastet hatte – vorgestellt. Sie sagte, sie habe immer gedacht, dass „es“ von alleine weggehen würde.

mehr lesen
03.05.2019

Alternativer Ansatz könnte bei Krebspatientinnen die Chance auf Schwangerschaften nach der Krebsbehandlung erhöhen

Um Frauen nach einer Chemotherapie den Kinderwunsch erfüllen zu können, werden vor der Behandlung Eizellen entnommen und eingefroren. Um diese Eizellen zu gewinnen, eignete sich der GnRH-Agonist besser als hCG. Zu diesem Ergebnis kamen die Forscher in der vorliegenden Studie.

mehr lesen
03.05.2019

Neugeborenenscreening auf Sichelzellkrankheit: Betroffene Kinder werden früher erkannt

Im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) untersucht das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) derzeit, ob ein Test von Neugeborenen in Deutschland auf die Sichelzellkrankheit sinnvoll wäre. Nach vorläufiger Auswertung der Studienlage sieht das Institut einen Anhaltspunkt für einen Nutzen. Denn im Vergleich zu keinem Screening kann ein solches SCD-Neugeborenenscreening Todesfälle unter den betroffenen Kindern vermeiden.

mehr lesen
02.05.2019

Lego-Steine mit Brailleschrift

Sechs Punkte, angeordnet in zwei senkrechten Reihen mit je drei Punkten, bilden die Basis der Blindenschrift nach Louis Braille. Die Lego Gruppe und die Lego Stiftung haben dieses Punktemuster gemeinsam mit verschiedenen Blindenverbänden auf ihre weltbekannten Steine übertragen. Ziel ist es, das Erlernen der weltweit anerkannten Brailleschrift mithilfe der Spielsteine weiter zu...

mehr lesen
02.05.2019

Kontaktlinsen mit Medizin und Zucker

Kontaktlinsen, die Medikamente gezielt freisetzen und für lange Kontaktzeiten im Auge sorgen, werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit israelischen und deutschen Partnern entwickelt. Der Wirkstoff wird dafür in Liposomen verkapselt und an die Innenseite der Kontaktlinsen gebunden. Auf diese Weise soll er länger im Auge verweilen. Zudem soll die...

mehr lesen
02.05.2019

Künstliche Intelligenz bei der Bildauswertung schneller als Augenärzte

Sterben die Endothelzellen im Auge ab, trübt die Hornhaut ein. Um eine Behandlung zum richtigen Zeitpunkt beginnen zu können, mussten Augenärzte bislang mikroskopische Aufnahmen der Endothelschicht auswerten und die Zellen von Hand zählen. Nun haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Universitätsklinikums Freiburg eine selbstlernende Software entwickelt, die diese Aufgabe...

mehr lesen
30.04.2019

Assay zur Herzinfarkt-Diagnose erhält CE-Zeichen

Ortho Clinical Diagnostics, Anbieter von In-vitro-Diagnostik, gab bekannt, dass dem VITROS® High Sensitivity Troponin I Assay der nächsten Generation das CE-Zeichen verliehen wurde. Dieser neue Assay ist die aktuellste Ergänzung zum umfangreichen Kardiologie-Portfolio des Unternehmens und ein wichtiger Test für Ärzte, die verbesserte Strategien suchen, um Patienten mit einem Herzinfarkt schneller und genauer zu identifizieren.

mehr lesen
30.04.2019

Neues Notfalltraining am UKM bringt Sicherheit für Patienten

Notfall ist gleich Notfall? Natürlich nicht! Im schlimmsten Fall müssen Patienten reanimiert, also wiederbelebt werden – doch längst nicht jeder Notfallpatient ist automatisch reanimationspflichtig. Viele Patienten, die stationär im UKM (Universitätsklinikum Münster) versorgt werden, müssen allerdings trotzdem infolge zum Beispiel eines Herzinfarktes, Schlaganfalls oder plötzlicher Atemnot während ihres Krankenhausaufenthaltes notfallmäßig behandelt werden. Um die Sicherheit dieser Patientengruppe weiter zu erhöhen, geht das UKM nun neue Wege.

mehr lesen
30.04.2019

COPD schlägt aufs Herz und Betroffene nutzen zu selten nichtmedikamentöse Therapieangebote

Patienten mit der chronischen Lungenerkrankung COPD leiden nicht nur unter häufigem Husten, Atembeschwerden und Entzündungen im Bereich der Atemwege, sie entwickeln auch Begleiterkrankungen, die andere Organe betreffen. Wie oft solche Komorbiditäten vorkommen und wie man sie erkennen kann, soll die deutschlandweite COSYCONET-Studie klären. Aktuelle Ergebnisse der umfangreichen Studie, an der mehr als 2.700 COPD-Patienten aus 29 Versorgungszentren teilnehmen, werden beim 125. Internistenkongress vorgestellt.

mehr lesen
30.04.2019

Risikogen beeinflusst Wirkung von Aspirin

Ein großes Problem nach dem Einsetzen eines Stents in ein Blutgefäß sind Gerinnsel, die den Stent erneut verstopfen. Vorbeugend erhalten die Patienten deshalb blutverdünnende Medikamente, unter anderem Aspirin. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) am Deutschen Herzzentrum München, Klinik an der Technischen Universität München (TUM) konnten nun zeigen, dass das Risikogen GUCY1A3 die blutgerinnungshemmende Wirkung von Aspirin verringert und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Gefäßverschlusses oder gar Todes durch Herzinfarkt erhöht.

mehr lesen