Das Medizinportal
Menü

07.10.2019

Fortgeschrittenes Leberzellkarzinom: MAIC zeigt Überlegenheit von Cabozantinib vs. Regorafenib

Die Ipsen Pharma GmbH, ein Tochterunternehmen der Ipsen SA, ein weltweit tätiges spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen, hat Ergebnisse eines indirekten Vergleichs (MAIC, matching- adjusted indirect comparison) von Cabozantinib (Cabometyx®) mit Regorafenib (Stivarga®) bei der Zweitlinienbehandlung (2L) von Patienten mit fortgeschrittenem Leberzellkarzinom (aHCC) vorgelegt,...

mehr lesen
07.10.2019

Arm durch Krebs – Berufsrückkehr oftmals nicht möglich

Ein geringes Einkommen ist ein Faktor, der das Risiko für Krebs erhöhen kann. Das ist schon länger bekannt. Es gibt aber einen weiteren sozioökonomischen Zusammenhang. So weisen Studienergebnisse darauf hin, dass viele Menschen nach einer Krebserkrankung Schwierigkeiten haben, ihre Berufstätigkeit in vollem Umfang auszuüben. Der Krebsinformationsdienst am Deutschen...

mehr lesen
07.10.2019

AD(H)S bei Frauen, Coaching und Komorbiditäten: Fachärzte im Dialog

Ziel der von MEDICE initiierten erfolgreichen Fortbildungsreihe ADHS im Dialog ist es, aktuelle Erkenntnisse und wichtige Fragen zu definierten Themenbereichen in der Diagnose und Therapie der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei Erwachsenen im Fachkreis zu diskutieren, um so geeignete Lösungsansätze im Sinne einer optimalen und individuellen Behandlung des...

mehr lesen
07.10.2019

Schutzmantel aus Fresszellen – Makrophagen bilden Barrieren in Gelenken

Ein Forschungsteam der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat entdeckt, dass Fresszellen des Immunsystems, sogenannte Makrophagen, geschlossene Barrieren bilden können und Gelenke so vor Entzündungen schützen. Bislang standen Makrophagen im Verdacht, für entzündliche Autoimmunerkrankungen wie rheumatoide Arthritis mitverantwortlich zu sein. Möglich wurde diese...

mehr lesen
07.10.2019

Schmerzkongress: Erkenntnisse aus 40 Jahren Kopfschmerzforschung zu wenig/selten umgesetzt

DMKG startet bundesweite Initiative „Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen“ sowie ein Kopfschmerzregister „Alle Kopfschmerzen lassen sich heute viel besser behandeln als noch vor zehn oder 20 Jahren“, sagt Privatdozentin Dr. med. Stefanie Förderreuther, Präsidentin der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG), die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert. Die...

mehr lesen
07.10.2019

Neue Kleinsterilisatoren von Miele für die Instrumentenaufbereitung in Arztpraxen

Mit vier neuen Kleinsterilisatoren vervollständigt Miele sein Angebot für Arztpraxen – etwa in den Bereichen Augenheilkunde, Gynäkologie, Chirurgie sowie HNO. Die Geräte ermöglichen eine intuitive Bedienung, sind mit einem innovativen Trocknungskonzept ausgestattet und sorgen mit kurzen Zykluszeiten dafür, dass Instrumente schnell wieder zur Verfügung stehen. Ab Ende Oktober 2019 sind die Kleinsterilisatoren verfügbar.

mehr lesen
07.10.2019

I want to live…

Bei einer englischsprachigen 65 jährigen Patientin (VIIIG, IIP, nach mehreren Aborten und Interruptionen) wurde über Mammographiescreening ein Mammakarzinom auf der rechten Seite festgestellt. Nach brusterhaltender Therapie erfolgte eine Radiatio, die die Patientin gut vertrug. Danach wurde mit einer antihormonellen Therapie begonnen. Die Patientin, die bis dahin nicht zur regelmäßigen Vorsorge gekommen war, nahm die Nachsorge sehr ernst, sie stellte sich fast monatlich bei jeder Veränderung oder kleinstem Signal vor.

mehr lesen
07.10.2019

Trastuzumab am besten mit Chemotherapie kombinieren

Deutsche Wissenschaftler fanden in ihrer Studie heraus, dass Frauen mit HER2-positivem Brustkrebs im frühen Stadium eine Behandlung mit Trastuzumab in Kombination mit Chemotherapie einer alleinigen Behandlung mit Trastuzumab gegenüber bevorzugen sollten. Kommt eine Therapie mit Chemotherapie aus persönlichen oder anderen Gründen nicht in Frage, kann auch eine Behandlung mit Trastuzumab alleine in Erwägung gezogen werden.

mehr lesen
07.10.2019

Die meisten Frauen bleiben der Umweltsünde Tampon treu

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge verwenden die meisten deutschen Frauen mehrheitlich klassische Tampons, Binden oder Slipeinlagen. Die stetig steigende Nachfrage nach alternativen und nachhaltigen Produkten wird den Markt jedoch in absehbarer Zeit deutlich ausdifferenzieren.

mehr lesen
03.10.2019

Erster Promovend schließt Bonner PhD-Programm für Ärzte erfolgreich ab

Nach fast fünf Jahren Forschungszeit erhält Dr. med. Matthias Marten Mauschitz als erster Absolvent der Universitäts-Augenklinik Bonn den PhD (Doctor of Philosophy) im Fach Epidemiologie von der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn. Seit Ende 2014 ist es möglich, sich in verschiedenen Fächern wie z.B. Medizinische Neurowissenschaften oder auch Epidemiologie für das...

mehr lesen