Das Medizinportal
Menü

19.06.2019

Schlafstörungen durch nächtliche Hitzewallungen – Hilfe aus der Natur

Bei der Hälfte aller Frauen in der Menopause treten Schlafstörungen auf. Hauptursache sind nicht zwangsläufig direkt die sinkenden Progesteron- und Östrogenspiegel. Vielmehr verursachen oft Hitzewallungen die Schlafstörungen [1]. Vor allem in warmen Frühjahrs- und Sommernächten werden aufsteigende Hitze und Nachtschweiß als besonders belastend wahrgenommen.

mehr lesen
19.06.2019

Jod und Eisen machen Babys klug – Reformhaus® startet Beratungskampagne für Schwangere und junge Mütter

Viele Schwangere und junge Mütter gehen heute unnötige Gesundheitsrisiken ein, weil sie zu wenig Spurenelemente zu sich nehmen. Durch fehlerhafte Ernährung wird jedes zweite Baby mit Jodmangel geboren. Fehlt es in Lebensmitteln an Eisen, erhöht sich die Gefahr einer Frühgeburt. Reformhaus® nahm den Welthebammentag am 5. Mai zum Anlass, eine Beratungskampagne für Schwangere und junge Mütter zu initiieren.

mehr lesen
19.06.2019

Vorsicht bei Sojasupplementen als Ersatz für die klassische Hormonersatztherapie

Wissenschaftler aus Frankreich zeigten mit ihrer Studie, dass Supplemente aus Soja, die einen Ersatz für die medikamentöse Hormonersatztherapie bei Frauen in den Wechseljahren darstellen, das Risiko für hormonunabhängigen Brustkrebs erhöhen könnten. Eine Supplementation mit Soja muss aufgrund dieser Ergebnisse kritisch gesehen werden.

mehr lesen
19.06.2019

Ich hatte doch keine Probleme... bis die Blutung kam

Eine Patientin (II G, II P), die sehr sporadisch zur Vorsorge kam, hatte sich letztmalig im Alter von 50 Jahren zur Untersuchung vorgestellt, alle Befund inklusive Sonographie (Abb. 1) und Pap-Abstrich waren unauffällig ausgefallen. Sieben Jahre später wurde sie auf Grund starker vaginaler Blutung abradiert.

mehr lesen
18.06.2019

Inventur in der Synapse

Synapsen sind mikroskopisch kleine Strukturen zur Informationsübertragung im Gehirn. Sie enthalten mehrere Tausend einzelner Proteine, die wie molekulare Maschinen zusammenwirken, um Denken, Fühlen und Erinnern zu ermöglichen. Ist die Funktion solcher Synapsenproteine gestört, können Hirnerkrankungen auftreten. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Neurobiologie (LIN) haben dazu beigetragen, viele dieser Synapsenproteine zu entschlüsseln. Synapsen sind mikroskopisch kleine Strukturen zur Informationsübertragung im Gehirn. Sie enthalten mehrere Tausend einzelner Proteine, die wie molekulare Maschinen zusammenwirken, um Denken, Fühlen und Erinnern zu ermöglichen. Ist die Funktion solcher Synapsenproteine gestört, können Hirnerkrankungen auftreten. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Neurobiologie (LIN) haben dazu beigetragen, viele dieser Synapsenproteine zu entschlüsseln.

mehr lesen
18.06.2019

Pilotstudie zu ADHS: Mozart verbessert die Stimmung

Erwachsene mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, besser bekannt als ADHS, sind häufig emotional labil. Medikamente können ihre Stimmung stabilisieren. Aber geht es nicht auch ohne? Dass Musik die Stimmung bei erwachsenen ADHS-Patienten verbessern kann, hat ein Team von Wissenschaftlern der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am LVR-Klinikum herausgefunden.

mehr lesen
18.06.2019

Oxycodon comp – HEXAL mit neuen Packungsgrößen: Wochenblister für mehr Therapietreue

Fast jeder zweite chronische Schmerzmittelpatient ist wider Erwarten nicht adhärent [1, 2]. Zur Unterstützung der Therapietreue von Schmerzpatienten, die nur mit Opioid-Analgetika ausreichend behandelt werden können, bietet Hexal jetzt Oxycodon comp – HEXAL Retardtabletten in Wochenblistern an. Bei festem Einnahmeschema von einer Tablette alle zwölf Stunden reichen die neuen Packungsgrößen für exakt zwei, vier bzw. sechs Wochen.

mehr lesen
14.06.2019

ASCO 2019: Erste Daten zur Kombinationstherapie von Nivolumab + Ipilimumab beim fortgeschrittenen HCC präsentiert

Bristol-Myers Squibb hat jetzt im Rahmen der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) 2019 in Chicago erste Ergebnisse der Nivolumab (Opdivo®) plus Ipilimumab (Yervoy®)-Kohorte der Phase-I/II-Studie CheckMate -040 bekannt gegeben (Abstract #4012). Die Analyse umfasste die immunonkologische Kombinationstherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem hepatozellulären...

mehr lesen
14.06.2019

ASCO 2019: Update der SAUL-Studie bestätigt Wirksamkeit von Tecentriq über alle Altersgruppen hinweg, unabhängig vom PD-L1-Status

Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (mUC) profitierten hinsichtlich des Gesamtüberlebens und Ansprechens von der Therapie mit Tecentriq® (Atezolizumab)1 – dies ergab die Auswertung einer Subgruppenanalyse der SAUL-Studie, die auf der diesjährigen Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vorgestellt wurde. Der...

mehr lesen
14.06.2019

Krebsmedikament wird durch langsame Elektronen aktiviert

In der Strahlentherapie werden verschiedene Moleküle erprobt, um die Wirkung der Strahlung auf Krebszellen zu verbessern. Forscher um Stephan Denifl von der Universität Innsbruck beobachteten nun, dass langsame Elektronen von Nimorazol-Molekülen äußerst effektiv eingefangen werden. Dieses Ergebnis kann eine Erklärung für die selektive Wirkung dieses in der Strahlentherapie bereits...

mehr lesen