Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise
Menü

Das Medizinportal     Aktuelles für medizinische Fachkreise

19.04.2018

Optimierte Wahrnehmung in der Dämmerung

Das Gehirn verarbeitet schwache visuelle Reize morgens und abends besser als mittags. Das sicherte den Menschen früher einen Überlebensvorteil. In vorindustrieller Zeit war die Dämmerung eine gefährliche Zeit, da man nachtaktiven Raubtieren begegnen konnte. Wer trotz schwachem Licht noch etwas erkennen konnte, hatte einen evolutionären Vorteil. Wie Neurowissenschaftler der...

mehr lesen
19.04.2018

Warum überraschende Geräusche die Pupille weiten

Ein Baby weint oder ein Hund knurrt – beide Geräusche wecken Emotionen, die sich an den Augen ablesen lassen. Leipziger Wissenschaftler haben in einer Grundlagenstudie im Fachmagazin Biological Psychology gezeigt, wie unser Gehirn überraschende emotionale Geräusche verarbeitet. Mit einer neuen Methode konnten die Forscher nachweisen, wie neuronale Aktivität im Gehirn die...

mehr lesen
19.04.2018

Phototrope Technologie für Kontaktlinsen

Phototropie-Technologie wird erstmals auch für Kontaktlinsen nutzbar gemacht. Die Acuvue Oasys Kontaktlinse mit Transitions Light Intelligent Technology bringe die Kategorie der Selbsttönung in einen völlig neuen Bereich, kündigen die Unternehmen Transitions Optical und Johnson & Johnson Vision das Ergebnis ihrer strategischen Partnerschaft an. Nicht nur Brillenträger könnten jetzt...

mehr lesen
13.04.2018

ASCO-GU: Urothelkarzinom 2-Jahres-Daten der KEYNOTE-045-Studie zeigen Überlebensvorteil unter Pembrolizumab

Haar, 12. April 2018 – MSD gab kürzlich im Rahmen des ASCO-GU die 2-Jahres-Follow-up-Daten zur zulassungsrelevanten Phase-III-Studie KEYNOTE-045 bekannt. Diese zeigten bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasierendem Urothelkarzinom, die während oder nach einer Platin-basierten Therapie progredient waren, ein Überleben von 27 % unter PembrolizumabC (KEYTRUDA®). Im...

mehr lesen
13.04.2018

Zielgerichtete Lungenkrebstherapie: Die Therapiesequenz in der Behandlung des NSCLC gewinnt an Bedeutung

Berlin, 13. April 2018. Die kürzlich veröffentlichte S3-Leitlinie „Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms“ empfiehlt erstmals den sequentiellen Einsatz von ALKA-Tyrosinkinaseinhibitoren (TKIs) bei Patienten mit fortgeschrittenem, nichtkleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC).1 Damit stärken die Experten der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen...

mehr lesen
13.04.2018

Berufung leben – Chancen ergreifen: Start neuer Karriereplattform für Frauen in der Onkologie

Berlin, 13. April 2018 – Takeda Oncology startet in Deutschland mit FidO (Frauen in der Onkologie) eine Initiative, um Onkologinnen bei der Verwirklichung ihrer individuellen Karriereziele zu unterstützen. Auf der Karriereplattform www.fido.jetzt werden gezielte Angebote, Impulse und Informationen rund um das Thema Karriere in der Onkologie bereit gestellt. Das Herzstück der...

mehr lesen
13.04.2018

Erfolgreiche Behandlung von Krebserkrankungen der Schilddrüse und der Prostata durch Nuklearmedizin

Im Jahr 2018 werden alleine in Deutschland etwa 493.600 Patienten neu an Krebs erkranken – so die Einschätzung der Wissenschaftler. Eine frühzeitige und präzise Diagnose sowie wirksame Therapiemaßnahmen können für die Erkrankten lebensrettend sein. Gerade in diesen Bereichen konnten in den vergangenen Jahren beträchtliche Fortschritte verzeichnet werden – die Nuklearmedizin spielt...

mehr lesen
09.04.2018

Neuer Ansatz in der Krebsimmuntherapie: Erste deutsche klinische Studie zur T-Zell-Rezeptor-Therapie gestartet

Unter Federführung des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) beginnt aktuell deutschlandweit die erste klinische Studie zu einem neuen Ansatz in der Krebsimmuntherapie. Die T-Zell-Rezeptor-Therapie MDG1011 der Medigene AG könnte bei nachgewiesener Wirksamkeit bei bestimmten hämatologischen Erkrankungen eine Alternative zur Stammzelltransplantation sein.Wissenschaftler der...

mehr lesen
09.04.2018

Immuntherapie aus der Krebszelle

Therapieansätze, die sich die Körperabwehr zu Nutze machen, gewinnen in der Krebsbehandlung zunehmend an Bedeutung. Zu diesen neuen Verfahren gehören auch bispezifische Antikörperfragmente, sogenannte „BiTEs“. Sie verbinden T-Zellen mit den Tumorzellen und können dadurch den programmierten Zelltod der Krebszelle auslösen. BiTEs sind bislang nur bei wenigen Blutkrebsarten erfolgreich...

mehr lesen
09.04.2018

Kaiserslautern: Neuer Chefarzt für die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Kaiserslautern – Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 1 am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern hat einen neuen Chefarzt. Dr. med. Hamid Huschmand Nia trat am 1. März 2018 die Nachfolge von Priv.-Doz. Dr. med. Daniel Beyer an, der das Haus auf eigenen Wunsch verlassen hat. Schwerpunkte des 61-jährigen Gynäkologen sind die Gynäkologische Onkologie sowie die Spezielle...

mehr lesen