AIO-Herbstkongress 2020: Update Krebsimmuntherapie beim HCC

Das Immunsystem wirkungsvoll unterstützen und körpereigene Abwehrmechanismen gegen Tumorzellen aktivieren – das sind wesentliche Ziele moderner Krebsimmuntherapien. So hat beispielsweise die Zulassung von Atezolizumab in Kombination mit Chemotherapie, die Behandlung von Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom im fortgeschrittenen Stadium („extensive stage“, ES-SCLC) nach über 20 Jahren des therapeutischen Stillstands revolutioniert.

27.11.2020|

Highlights vom ESMO 2020 zu Magen- und Ösophaguskarzinomen

In der Erstlinie bei metastasiertem, HER2-negativem Magen- und Adenokarzinom des Ösophagus, mit einem PD-L1 CPS / 5, wird für Nivolumab in Kombination mit CAPOX oder FOLFOX eine Zulassung von der EMA erwartet. Für fortgeschrittene Plattenepithelkarzinome des Ösophagus, mit einem PD-L1 CPS / 10, wird firstline eine Zulassung für Pembrolizumab in Kombination mit Chemotherapie erwartet.

26.11.2020|

Blinatumomab – Meilenstein bei Erwachsenen und Kindern mit Akuter Lymphatischer Leukämie

Blinatumomab verdoppelte in der TOWER-Studie das Gesamtüberleben von Patienten mit r/r ALL gegenüber der üblichen Standardtherapie. In der BLAST-Studie wurde durch Blinatumomab eine hohe Rate an MRD-Negativität von 80 % erzielt. Bei Kindern wurde in der RIALTO-Studie eine hohe Rate molekularer Remissionen erwirkt. Die Anwendung als Dauerinfusion wurde von den Patienten gut toleriert.

26.11.2020|

Neuer Therapieansatz bei HER2-positivem Brustkrebs

Trotz steter Verbesserungen der Behandlung ist Brustkrebs nach wie vor die häufigste krebsbedingte Todesursache bei Frauen in Deutschland. Neue Therapien und weitere Forschung sind daher gefragt. Forschende des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) konnten bereits zeigen, dass das Enzym EDI3 mit Veränderungen im Stoffwechsel von Krebszellen in Verbindung steht. Welches Potenzial das Enzym als therapeutisches Ziel bei einer Untergruppe von Brustkrebs hat, wird das Team nun erforschen.

20.11.2020|

Minimalinvasive D2-Lymphadenektomie beim Magenkarzinom

Die D2-Lymphadenektomie im Rahmen einer Gastrektomie ist onkologisch sinnvoll und die nach heutigen Erkenntnissen beste Option aus chirurgischer Radikalität und Optimierung der Überlebenswahrscheinlichkeit des Patienten. Auch wenn die minimalinvasive Variante dieses Eingriffes die operierenden Chirurgen vor eine nicht zu unterschätzende Herausforderung stellt, so sollte doch im Vordergrund stehen, dass die Patienten von der schonenden Operationsmethodik erheblich profitieren.

18.11.2020|

Angekommen im Versorgungsalltag – 2 Jahre CAR-T-Zell-Therapie

Vor rund zwei Jahren hat die Europäische Kommission die CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel von Novartis für die Indikationen r/r DLBCL und r/r ALL (bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bis einschließlich 25 Jahren) zugelassen. Experten aus Deutschland berichten über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz von Tisagenlecleucel in der Versorgungspraxis.

18.11.2020|