Magnetstimulation gegen Depressionen

Menschen, die an Depressionen leiden – und das sind allein in Deutschland über fünf Millionen – sehen fast nur noch das Negative in ihrem Leben, in ihrem Umfeld und bei sich selbst. Die Depression ist eine sehr belastende und manchmal sogar zerstörerische psychische Erkrankung – je nach Schwere der Ausprägung müssen Betroffene schwerwiegende Beeinträchtigungen ihrer Gesundheit und Lebensqualität hinnehmen.

07.06.2021|

Psychotherapeutische Behandlung der persistierenden depressiven Störung

Affektive Störungen wurden traditionell als episodische Erkrankungen betrachtet. In den späten 70er-Jahren beobachtete man jedoch, dass ein substanzieller Anteil der Betroffenen mit depressiven Erkrankungen einen chronischen Verlauf erlebt. Ca. 20–30 % aller Depressionen chronifizieren [1].

01.06.2021|

Personalisierte Medizin: Der simulierte Patient

Wo herkömmliche Therapien ungenau und kaum steuerbar sind, wären digitale Zwillinge eine erstrebenswerte Lösung. Mit Hilfe des in silico-Gegenübers würde sich etwa die Schmerzbehandlung verbessern, indem er eine präzise und vorausschauende Dosierung ermöglicht.

01.06.2021|

Früherkennung und Behandlung der Schizophrenie

Schizophrenie ist eine diagnostische Kategorie, die eine Vielzahl von unterschiedlichen klinischen Symptombildern beschreibt. Die oft allmähliche Entwicklung psychotischer Symptome, Zögern bei der Kontaktaufnahme zu Hilfsangeboten und manchmal inadäquate Reaktionen durch erste Anlaufstellen können zu einer Verzögerung des Beginns einer geeigneten Behandlung führen.

27.05.2021|

Neuer Wirkstoff Eszopiclon bei Schlafstörungen

Mit Lunivia® hat HENNIG ARZNEIMITTEL kürzlich das erste verschreibungspflichtige Schlafmittel mit dem Wirkstoff Eszopiclon auf den Markt gebracht – eine neue Therapiemöglichkeit bei behandlungsbedürftigen Schlafstörungen.

26.05.2021|

Pycnogenol® Wirksam bei Fibromyalgie Neue Studie zeigt positiven Effekt auf FMS-Symptome

Der Leidensdruck ist hoch, Beschwerden werden zu häufig nicht ernst genommen – Alltag für Patienten mit Fibromyalgie. Das Fibromyalgiesyndrom (FMS) zeigt sich mit chronischen Schmerzen, Schlafstörungen aber auch durch eine Erschöpfungsneigung. Die medikamentöse Therapie mit nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) hat oftmals viele Nebenwirkungen und ihr Effekt ist bei der Behandlung von FMS-Symptomen gering.

11.05.2021|

Suizidassistenz: DGPPN fordert größtmöglichen Schutz des Lebens

Im vergangenen Jahr hat das Bundesverfassungsreicht das Verbot der geschäftsmäßigen Suizidbeihilfe gekippt und hohe Anforderungen an die Selbstbestimmtheit, Dauerhaftigkeit und Ernsthaftigkeit des Sterbewunsches gestellt. Nun hat der Deutsche Ärztetag festgestellt, dass die Suizidassistenz keine ärztliche Aufgabe ist und zugleich die zentrale Bedeutung der Suizidprävention betont. Die DGPPN begrüßt diesen Beschluss und fordert den Bundestag auf, bei der anstehenden gesetzlichen Regelung den größtmöglichen Schutz des Lebens zu gewährleisten.

11.05.2021|