Männliche Chirurgen erhöhen postoperatives Risiko bei Frauen

Die Konkordanz (lat. übereinstimmen)-Analyse einer kanadischen Kohortenstudie, die Anfang 2022 in JAMA publiziert wurde, hatte ein erschreckendes Ergebnis: Bei einer Geschlechtsdiskordanz zwischen Chirurg und Patient zeigte sich in der Datenanalyse von zwölf Jahren (2007–2019), dass bei 21 häufigen elektiven und notfallbedingten chirurgischen Eingriffen für Frauen ein höheres postoperatives Risiko bestand.

08.08.2022|

Neue Pflegeempfehlung zur Abgabe in der Sprechstunde

Pruritus, Brennen oder Schmerzen im äußeren Anogenitalbereich können für Betroffene sehr belastend sein und sind nicht selten ein Grund für die Konsultation einer Facharztpraxis. Bei nichtinfektiösen Veränderungen der Haut im Intimbereich hat sich, auch als Adjuvans [1], Deumavan® zur Linderung der Beschwerden bewährt. Um die ärztliche Beratung zu unterstützen, bietet Deumavan® jetzt eine neue Pflegeempfehlung in Form eines kompakten Faltblatts an.

05.08.2022|

Kostenlose Menstruationshygieneartikel erhöhen Bildungsgerechtigkeit

Die kostenlose Bereitstellung von Menstruationsartikeln an Bildungseinrichtungen kann dazu beitragen, einerseits den Stress von Menstruierenden und die Studien- und Arbeitsfehlzeiten zu reduzieren sowie andererseits die Bildungsgerechtigkeit und die Attraktivität des Arbeits- und Studienplatzes zu erhöhen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS). Es ist deutschlandweit die erste Untersuchung, die Rückschlüsse auf das Verhalten und die Erfahrungen von Menstruierenden an einer deutschen Hochschule zulässt.

05.08.2022|

Deutschlandweite „Be-Up: Geburt aktiv“-Studie zeigt: Be-Up-Gebärraum steigert Selbstbestimmtheit von Frauen

Beeinflusst die Umgebung und Ausstattung des Gebärraums den Verlauf einer Geburt? Wirkt sich eine aufrechte Geburtsposition auf das Gefühl von Selbstbestimmtheit von gebärenden Frauen aus? Lassen sich Komplikationen während einer Geburt durch den Gebärraum oder aufrechte Körperhaltungen mindern? Die deutschlandweite „Be-Up-Studie“ unter der Leitung von Hebammenwissenschaftlerin Dr. Gertrud M. Ayerle vom Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Universitätsmedizin Halle präsentiert nach drei Jahren die ersten Ergebnisse der Studie.

05.08.2022|

Wie ein Hundeohr…

Eine 69-jährige Patientin, Virgo, die deswegen nie zur vaginalen Untersuchung gekommen war, stellte sich sehr sporadisch zur Brustabtastung vor. Circa 10 Jahre zuvor war ein Mammakarzinom links entdeckt worden, sie hatte sich einer brusterhaltenden Operation unterzogen. Nun wurde wieder auf der gleichen Seite ein 1 cm großer maligner Befund entdeckt. Die Patientin wurde bald darauf operiert, diesmal wurde eine Mamma-Ablatio durchgeführt.

05.08.2022|

KadeZyklus bei Regelschmerz und starken Blutungen

Menstruationsbeschwerden sind einer der häufigsten Anlässe für einen Besuch bei der Gynäkologin oder dem Gynäkologen. Gerade für Betroffene mit Hyper- oder Dysmenorrhoe, die keine Hormone und kein Schmerzmittel wünschen, gab es bislang nur wenige therapeutische Optionen. Mit KadeZyklus bei starken Blutungen und KadeZyklus bei Krämpfen während der Menstruation stehen nun pflanzliche Therapieoptionen zur Behandlung zweier besonders verbreiteter gynäkologischer Beschwerdebilder zur Verfügung.

26.07.2022|

Ich habe Angst… vor Corona

Eine 64-jährige Patientin, Nullipara, kam nach langer Zeit zur Vorsorge. Sie hatte die vorangegangenen Termine abgesagt. Auch den Termin zum Mammographie-Screening hatte sie abgesagt. Auf die Frage nach dem Grund dafür sagte sie, dass sie Angst vor Corona habe und nicht unnötig raus aus der Wohnung oder zum Arzt gehen wolle.

26.07.2022|

Brustkrebsvorsorge: KI verbessert Diagnose

Wenn Künstliche Intelligenz (KI) zusammen mit Radiologen eingesetzt wird, können in der Brustkrebsvorsorge bessere Ergebnisse erzielt werden, als wenn jede Seite allein arbeitet. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie. Forschende des US-Amerikanischen Memorial Sloan Kettering Cancer Center, der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE), des Universitätsklinikums Essen und des Deeptech-Unternehmens Vara präsentieren in der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift The Lancet Digital Health einen neuartigen, komplementären Einsatz von KI.

25.07.2022|